mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE

Warum manche Tage auch mal kacke sein dürfen

JA, ich weiß. Kacke sagt man nicht, Kacke macht man nur. Und trotzdem gibt es manche Tage, an denen ich kacke noch als harmloseste Beschreibung bezeichnen würde.

An denen alles schief läuft. An denen meine Laune schlecht ist, mein Nervenkostüm dünn.

An denen einfach alles zu viel ist, weil viel zusammenkommt:

Eine zu kurze Nacht, eine zu lange To-do Liste, zu wenig Zeit für zu viele Dinge.

Dann passt den Kindern der Teller beim Frühstück nicht, wir diskutieren ewig, warum geschlossene Schuhe bei Regenwetter besser sind, als Sandalen. Das Lieblingshirt ist noch in der Waschmaschine…das Drama nimmt seinen Lauf.

Ich trete auf Duplosteine und auf Spielzeugautos, die eigentlich weggeräumt sein müssten und explodiere fast. Innerlich knallt es für mich hörbar und laut, doch ich reiße mich zusammen.

Es reicht. Wirklich.

Ich merke, dass ich in einem Tunnel bin, dass ich ungerecht bin, dass ich zu laut bin. Ich kann mich gerade gar nicht leiden.

Manche Tage sind einfach kacke.

Und ich bin auch gerade kacke, so richtig kacke. Ich habe das Gefühl schon am Limit zu sein. Warum weiß ich nicht, aber ich weiß, dass wir jetzt raus müssen.

Raus aus dem Moment und der Situation, raus aus dem Alltag. Ich lasse die Wäsche, Wäsche sein, auch der gedeckte Tisch muss noch eine Weile warten.

Ich nehme beide Kinder an die Hand und wir gehen nach oben.

Wir kuscheln uns ins Bett, schauen ihre Lieblingssendung und essen dabei eine Tüte Gummibärchen. Die ganze, große XXL Tüte.

An machen Tagen darf man das und an Tagen ,die kacke sind sowieso. Denn manchmal ist einfach der Wurm drin.

Hilfreich ist hierbei immer den Kreislauf zu unterbrechen, ganz bewusst den STOP-Knopf zu drücken. Kurz in sich hinein zu hören und zu versuchen herauszufinden, was gerade wichtig ist und was ich tun kann, um die Situation für alle angenehmer zu machen.

Manchmal reicht eine Umarmung oder auch ein große Tüte Gummibärchen im Bett, manchmal auch etwas Abstand voneinander. Fünf Minuten für sich, etwas frische Luft.

Ganz egal was es auch ist: Es gibt manche Tage, die sind einfach kacke. Das zu wissen und dann bewusst einen Weg zu suchen, sich dem „alles ist kacke“- Kreislauf zu entziehen, ist ein wichtiger Schritt.

Und zu akzeptieren, dass nicht immer alles perfekt läuft. Dass trotz guter Planung immer wieder etwas anders laufen kann, als erwartet. Gerade mit Kinder ist Planung so ne Sache, ich denke ihr wisst was ich meine 😉 .

Und wenn ich spüre, dass wieder einer dieser Tage da ist, der so zu werden scheint, dann habe ich Umarmungen und Gummibärchen im Vorratsschrank. Und ein großes kuschliges Bett. Denn manchmal kann man solche Tage auch einfach wegkuscheln.

In diesem Sinne.

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

Ideen für die Brotdose

Ideen für die Brotdose: Leckeres für Schule und Kita

Ihr Lieben, wie versprochen zeige ich euch heute ein paar Ideen für die Brotdose für die Schule und die Kita. Gerne dürfen aber auch alle Erwachsenen ihre Brotdosen für die Arbeit so füllen, denn das Auge isst ja bekanntlich bei allen mit 😉 .

Ich bereite die Brotdosen für die Kinder gerne zu und freue mich immer, wenn ich sie leer wiederbekomme. Dabei versuche ich möglichst viel für die Woche vorzubereiten und die Dosen immer am Abend vorher fertig zu machen, schließlich hat man am Morgen oft nicht die Zeit und die Ruhe, um die Brotdosen zu füllen.

Außerdem überlege ich immer, was den Kindern besonders gut schmeckt, was ich wie herrichten und kombinieren kann und welche Pausensnacks die Kinder gut durch den Tag bringen.

Gerade in der Schule finde ich es sehr wichtig, dass die Kinder eine ausgewogene Zwischenmahlzeit in ihrer Brotdose finden. Denn damit füttern sie nicht nur ihren Magen, sondern auch ihr Gehirn und das muss jeden Tag eine Menge leisten.

Ich habe euch also ein paar Ideen für die Brotdose zusammengestellt und hoffe, dass ich euch damit etwas inspirieren kann.

Da ja bekanntlich auch das Auge mitisst, versuche ich den Inhalt der Brotdose nicht nur lecker, sondern auch optisch schön anzurichten. Wer isst schon gerne ein matschiges und aufgeweichtes Pausenbrot, oder zerquetschtes Obst?

Dafür benutze ich einerseits die Yumbox, die ich wirklich über alles liebe und andererseits kleine Pikser oder Förmchen, um alle Komponenten der Brotdose zu trennen.

Außerdem bin ich ja eine kleine Dekotante und deshalb macht es mir einfach total viel Spaß die Brotdosen mit dieser Unterstützung zu verschönern.

Wenn eure Kinder ein normales Pausenbrot verschmähen, dann essen sie es vielleicht lieber, wenn ihr es mal als Puzzle oder als Schmetterling ausschneidet?!

Ideen für die Brotdose

Ideen für die Brotdose

Ihr könnt dafür entweder extra Sandwich Cutter benutzen oder ihr nehmt einfach normale Ausstechförmchen, die ihr sonst für die Plätzchen und Kekse verwendet.

Damit kann man auch wunderbar Obst und Gemüse in Form bringen.

Als Alternative zum Pausenbrot kann man auch einen Tortilla Wrap belegen, zusammenrollen und in Häppchen schneiden.

Ideen für die Brotdose

Ideen für die Brotdose

Der Pikser hält den Wrap zusammen und sieht außerdem noch hübsch aus, Dekotante und so 😉

Gerne gebe ich auch mal einen selbst gemachten Smoothie mit. Oft püriere ich dann einfach ein paar gefrorene Beeren und mische sie mit Naturjoghurt, zum Transport benutze ich die Squiz-Beutel, die man ganz praktisch befüllen, dicht verschließen und immer wieder verwenden kann. Und ja, man kann sie auch in den Geschirrspüler stecken 😉 Super praktisch, oder?

Quetschte Smoothie Brotdose

Quetschte Schule Brotdose

Meine Kinder mögen es außerdem sehr gerne, wenn ich ihr Essen in der Brotdose aufspieße. Ganz egal, ob das Brothäppchen, verschiedenes Obst oder Gemüse, oder alles gemischt ist. Hauptsache auf einem Spieß, dann essen sie es viel lieber und auch öfter komplett auf.

Brotdose

Brotdose

Die kleinen Silikonförmchen eignen sich übrigens wunderbar, um alles schön getrennt voneinander zu transportieren.

Brotdose

Etwas Süßes ist natürlich auch erlaubt und da meine Kinder Pancakes über alles lieben, landen dann auch mal ein paar Pancake-Sternchen in der Brotdose. Das Rezept für die Pancakes findet ihr übrigens *HIER* , ich habe sie dann lediglich noch mit einer Stern-Plätzchenform ausgestanzt.

Als weitere kleine Snacks eignen sich auch: Käsewürfel, Nüsse, Weintrauben, Tomaten, Brombeeren, Äpfel, Cracker plus Dip (z.B. Frischkäse mit oder ohne Kräuter/ Humus), die Liste ist unendlich lang und sollte immer den Vorlieben der Kinder angepasst werden.

Brotdose

Für noch ein paar andere Ideen könnt ihr gerne nochmal *HIER* vorbeischauen, da habe ich schonmal ein paar Ideen zusammengetragen.

Hier noch ein paar Links zu einigen der beschriebenen Produkte:

Sandwich Cutter

Silikonförmchen

Pikser

Squiz Beutel

Bentobox ( da die Yumbox gerade ausverkauft ist )

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Ideen für die Brotdose mit auf den Weg geben. Falls ihr noch Fragen habt, dann immer her damit!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

* Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links. Der Preis bleibt für euch gleich, wenn ihr aber über diesen Link das Produkt kauft, unterstützt ihr damit meine Arbeit 😉

 

 

 

 

Murmelbahn aus Klopapierrollen

Upcycling: Wir bauen eine Murmelbahn aus Klopapierrollen

Manchmal können die Dinge so einfach sein. So einfach nämlich wie eine Murmelbahn selber zu bauen. Dafür braucht man nur ein paar Papprollen, also Klopapier-Rollen plus die Rollen vom Küchenpapier und schon kann es losgehen. Wir haben die Klopapierrollen für unsere selbst gebaute Murmelbahn vorab noch etwas verschönert und mit ein bißchen Farbe angesprüht, allerdings könnt ihr sie auch mit Stiften bemalen, bekleben oder einfach im Originalzustand lassen, ganz wie ihr wollt!.

Murmelbahn Material

Für die selbst gemachte Murmelbahn benötigt ihr die Klopapierrollen, Masking Tape, eure Kreativität, etwas Baukunst und wer es bunt mag, außerdem Farbe/Stifte/Aufkleber usw.

Wir haben die Papprollen vorab etwas mit Farbe besprüht und sie dann trocknen lassen, bevor wir losgelegt haben. Die Kinder haben eifrig mitgeholfen und ihre schönsten Murmeln rausgesucht.

Murmelbahn Klopapierollen

Murmelbahn

Mit dem Laufe der Murmelbahnzeit, haben wir allerdings auch festgestellt, dass die Murmelbahn doch noch etwas Unterstützung bei der Befestigung benötigt und haben noch kleine Klebepads zur Stabilisierung an einige Enden geklebt.

Wie ihr die DIY- Murmelbahn letztendlich strukturiert, bleibt eurer Baukunst und Vorstellungskraft überlassen, aber probiert zwischendrin immer mal wieder aus, ob die Murmeln gut unten ankommen, oder ob es noch Verbesserungsbedarf gibt.

Wir haben die Tür des Badezimmers der Kinder als Murmelbahn-Strecke auserkoren, diese liegt nämlich ziemlich mittig zwischen den beiden Kinderzimmern und so gibt es keinen Streit um die Lage 😉 .

Wir haben  einfach begonnen die Klopapier-Rollen mit Maskingtape festzukleben und haben vorab geschaut, dass wir nicht zu hoch ansetzen, damit auch beide Kinder an die selbst gebaute Murmelbahn rankommen.

Murmelbahn Klopapierrollen

Unten angekommen, haben wir nach ein paar Testläufen noch ein kleines Boot positioniert, das die Murmeln auffängt.

Murmelbahn

Murmelbahn

Ihr könnt auch mal probieren, ob ihr kleine Löcher in die Papprollen schneidet und die Murmeln dort durchrollen lasst. Oder ob ihr einige Papprollen halbiert, damit die Kinder besser den Lauf der Murmeln sehen können.

Auf jeden Fall ist die DIY-Murmelbahn  ein Projekt, das man ganz wunderbar und schnell mit Kindern umsetzen kann und wozu man wirklich nicht viel braucht.

Murmelbahn

Außer etwas Fantasie und einer Menge Klopapierrollen, aber die dürfte ja jeder von uns haben 😉

Falls ihr auch bei Pinterest unterwegs seid, hab ich hier noch eine Pinvorlage für euch:

Murmelbahn aus Klopapierrollen

 

Viel Spaß beim Nachbauen, ich freue mich über eure Kommentare und Ideen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Herz stehen blieb

Als heute fast mein Herz stehen blieb

Eigentlich ist heute ein Tag gewesen wie jeder andere auch. Ziemlich durchschnittlich. Bis ich mit den Kinder im Auto fuhr und wir nur knapp einem Unfall ausweichen konnten.

Es war so knapp, dass es mich seitdem die ganze Zeit beschäftigt, dass ich pausenlos daran denken muss, was gewesen wäre wenn.  Gerade weil die Kinder mit im Auto waren und weil das andere Auto wahrscheinlich die Autotür getroffen hätte, an der eine meiner Töchter saß.

Ich hatte einen ziemlich starken Adrenalinstoß, wurde  zittrig und musste anhalten und eine kurze Pause machen. Mich etwas beruhigen und tief durchatmen.

Am liebsten hätte ich geweint, aber ich wollte die Kinder nicht verunsichern oder ihnen gar Angst machen, denn zum Glück ist nichts passiert. Zum Glück konnte ich ausweichen. Aber was wäre gewesen wenn?

Diese Frage lässt mich noch nicht los, ich male mir in meinen Gedanken viel Szenarien aus und bin doch froh, dass ich hier jetzt sitze und diese Zeilen schreiben kann. Und dankbar, denn das war mehr als nur Glück.

Manchmal geht alles so schnell. Manchmal kann alles so schnell vorbei sein. Gerade auf Instagram bekomme ich momentan einige Schicksalsschläge mit von anderen Frauen, die plötzlich alleine da stehen. Wo völlig unerwartet der Mann gestorben ist und nicht nur seine Frau, sondern auch kleine Kinder zurückgelassen hat.

Da wird meine Herz ganz schwer und ich bin dankbar für jede Minute mit meinen Lieben um mich herum. Denn das alles ist nicht selbstverständlich.

Und gerade nach heute bin ich wieder etwas mehr geerdet. Bin demütig und dankbar. Das hätte heute auch ganz anders ausgehen können.

Als ich die Kinder gerade ins Bett gebracht habe, habe ich sie noch fester gedrückt als sonst. Hab noch einen Moment ihrem Herzschlag gelauscht und ihnen gesagt wie sehr ich sie liebe. Was wäre gewesen wenn zählt nicht, nur das hier und jetzt ist wichtig.

Und ich bringe heute Abend zwei fröhliche und unversehrte Kinder ins Bett, die gar nicht wissen, was wir heute für ein Glück hatten, dass unsere Schutzengel vorhin ganz dicht bei uns waren.

Es tut gut diese Zeilen zu schreiben, ich bin voller Dankbarkeit.

Drückt eure Lieben heute vielleicht noch etwas fester als sonst, geht nicht im Streit auseinander, sagt euch ein paar liebe Worte,verzeiht und freut euch auf- und übereinander. Seid dankbar, für das was ihr habt.

Ich bin heute sehr, sehr dankbar.

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

Babauba

Jetzt wird es bunt-unsere Erfahrung mit BABAUBA! (plus Gewinnspiel)

Anzeige

Wie sicher schon einige von euch mitbekommen haben, tragen meine Töchter gerne bunte Kleidung. Um ehrlich zu sein, kann es uns manchmal gar nicht bunt genug sein. Denn graues Wetter gab es in diesem Sommer oft genug, da kann ein bißchen Farbe gar nicht schaden, oder?

Und wenn die Kleidungsstücke dann noch besonders individuell sind und aus wunderschönen Stoffen bestehen, können wir natürlich sowieso nicht nein sagen 😉

Also befinden sich seid einiger Zeit auch ein paar Kleidungsstücke des Wiener Labels BABAUBA in unserem Kleiderschrank.

Erfahrung Babauba

Die Kleidung ist aus hochwertiger Baumwolle gefertigt, absolut weich und laut meiner Tochter auch sehr bequem zu tragen. Sie ist nur in limitierter Stückzahl vorhanden,  jeden Dienstag und Freitag kommt eine neue Kollektion raus und was dann weg ist, ist weg. Und ich kann euch sagen, dass das wirklich schnell geht, da muss man fix sein beim Bestellen!

Aber keine Sorge, die nächste Kollektion ist schließlich nur ein paar Tage entfernt und am Donnerstag gibt es noch die Möglichkeit ein paar Kleidungsstücke einer kleinen Sonderkollektion zu ergattern, guckt da unbedingt mal auf der Facebook-Seite von BABAUBA vorbei!

Als fleißiger Babauba-Besteller kann man außerdem Babauba-Taler sammeln, die man dann gegen Prämien eintauschen kann- pro 10€ gibt es einen Taler.

Als unser Paket hier eintraf, haben wir uns alle nicht nur über die bunte Kleidung, sondern auch über die lieben Kleinigkeiten gefreut, die unserem Paket beigelegt wurden.

Das Babauba- Malbuch und der Haftnotizblock sind mit den Kindern sofort im Kinderzimmer verschwunden, damit wurde nämlich gleich eine Runde Schule gespielt, das absolute Lieblingsspiel der beiden!

Der Ostseeurlaub, das Salzwasser und eine ganze Menge Sand haben der Kleidung auch nichts ausmachen können, sie strahlt immer noch in den tollsten Farben!

Babauba

Ich würde also behaupten, dass wir sie auf Herz und Nieren geprüft haben und sie guten Gewissens weiter empfehlen können 😉

Babauba

Wer von euch es also auch gerne bunt an seinen Kindern mag, der sollte unbedingt mal bei Babauba vorbeischauen und außerdem bei meinem Gewinnspiel mitmachen! Ich verlose nämlich zusammen mit Babauba einen 50€ Gutschein für den Babauba Online-Shop an euch!

Babauba

Wenn ihr bei dem Gewinnspiel mitmachen wollt, gibt es folgende Regeln:

  1. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post und sagt mir, welches Kleidungsstück euch bei Babauba besonders gut gefällt.
  2. Folgt mir bei Facebook oder Instagram. ( Der Post darf gerne auch geteilt werden)
  3. Das Gewinnspiel startet am 31.8.2017 und endet am 7.9.2017 um 23:59 Uhr, der oder die Gewinnerin wird hier auf dem Blog bekannt gegeben.
  4. Alle Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt.

Und jetzt ganz viel Spaß beim Mitmachen!

Alle Liebe

Eure Anita

 

NACHTRAG: Liebe Melanie R., du hast gewonnen!!!

 

 

 

 

Seifenblasenrezept

Das ultimative Seifenblasenrezept für stabile Seifenblasen

Viele Kinder lieben es einfach Seifenblasen zu machen und ich habe jetzt das ultimative Seifenblasenrezept für euch, mit dem ihr stabile, große und auch noch gut riechende Seifenblasen machen könnt!

Dieses Rezept ist so simpel, dass ich mir zunächst sehr sicher war, dass es bestimmt nicht funktionieren würde. Ich habe es nämlich einfach so zusammen gemixt und war total überrascht, dass es wirklich funktionierte.

Ich habe mich vorab etwas belesen, was Seifenblasen denn stabil macht. Denn ich wollte unbedingt Seifenblasen, mit denen man auch etwas „spielen“ kann. Dabei habe ich oft Zucker gefunden und auch Zahnpasta. Beides Dinge, die wahrscheinlich jeder von euch Zuhause hat, oder? Auch Tapetenkleister soll gut sein, allerdings wollte ich keine giftigen Zutaten in meinem Rezept.

Um gute Seifenblasen pusten zu können, fehlte neben Wasser noch eine wichtige Basiszutat und die war in vielen Fällen Spülmittel. Ich hatte aber nur noch ein paar Tropfen Spülmittel da und habe deswegen nach einer Alternative gesucht, die ich auch Zuhause habe.

Dabei habe ich Babyshampoo als Alternative gefunden, damit wasche ich nämlich auch heute noch meinen Töchtern die Haare, und hatte es somit griffbereit.

Also habe ich schnell noch einen Eimer geholt und die Zutaten begonnen zu mixen.

Zunächst das Wasser, dann das Babyshampoo, etwas Zucker ( in diesem Fall Puderzucker) und einen ca. 3 cm langen Streifen Zahnpasta. Ich habe alles vorsichtig mit der Hand umgerührt, da ich unbedingt das Schäumen vermeiden wollte.

Und ich war mir so sicher, dass es nicht funktionieren würde. Ich dachte also, dass ich die Kinder lieber nicht dazu hole, sonst wären sie enttäuscht, wenn es nicht funktionieren würde.

Also habe ich das Seifenblasenrezept lieber alleine ausprobiert. Und es hat auf Anhieb super funktioniert! Und den Kindern hat es solch einen Spaß gemacht mit den Seifenblasen zu spielen! Sie haben die Seifenblasen in ihren Händen hin und her getauscht, haben kleinere Blasen mit einer weiteren Blase vergrößert oder sie mit einem Strohhalm größer gepustet. Mal hat einer die Seifenblasen gepustet, und der andere hat sie aufgefangen und umgedreht.

Seifenblasenrezept, stabile Seifenblasen

Die Kinder waren den ganzen Nachmittag beschäftigt und haben fast den kompletten Eimer geleert. Das Seifenblasenrezept ist mit den aufgelisteten Zutaten auch wirklich günstig, viiiiiiieeeeel günstiger als die fertige Seifenblasenlauge, die es so zu kaufen gibt. Und man kann sie immer wieder schnell nachmixen. Da kann dann auch schon mal ein ganzer Eimer geleert werden 😉 .

Hier also mein exaktes Seifenblasenrezept:

500ml Wasser, 200ml Babyshampoo( ich benutze das Babyshampoo der Hausmarke von Edeka elkos)  50g Puderzucker und einen ca. 3 cm langen Streifen Zahnpasta.

Alle Zutaten kommen nacheinander in einen größeren Behälter und werden vorsichtig mit der Hand verrührt. Fertig.

 

Ihr müsst nicht warten und könnt direkt loslegen mit dem Pusten der Seifenblasen. Probiert das Rezept unbedingt aus, und sagt mir, wie es euch gefallen hat. Ich würde mich freuen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

Pancakes ohne Ei und Milch

Unsere leckersten Pancakes ohne Ei und Kuhmilch

Bevor das Wochenende so richtig startet, wollte ich noch schnell das Rezept für die Pancakes ohne Ei und Milch mit euch teilen. Die habe ich euch ja schon in meiner letzten Instagram– Story gezeigt und die Kinder sind ganz vernarrt in sie. Also habe ich mich in dieser Woche schon das dritte Mal an den Herd gestellt, um den Kindern „ihre“ Pancakes zum Frühstück zu machen. In den Grundteig mache ich übrigens auch keinen zusätzlichen Zucker, da die Kinder die Pancakes danach sowieso mit Puderzucker essen. Wäre also auch eine Idee für die ganz kleinen Esser!

Die Pancakes kann man übrigens auch wunderbar noch kalt essen, oder als kleines Frühstück in die Brotdose packen 😉

Für ca. 6-8 Panckes ( je nachdem wie groß ihr sie macht) benötigt ihr:

1 Tasse Mehl, 1/4 Tasse zarte Haferflocken oder 3-Korn Flocken, 3/4 Tasse Hafermilch, 1/4 Tasse Mineralwasser (Sprudel), 1 Prise Salz, 1/2 TL Backpulver und 2 EL Pflanzenöl.

Ihr mixt einfach alle aufgelisteten Zutaten zusammen und backt die Pancakes dann in einer Pfanne aus. Ich habe vor jedem Pancake noch 2 Tropfen von dem Pflanzenöl in die Pfanne gegeben, so wurden die Pancakes nicht so schnell dunkel wie ohne das Pflanzenöl.

Pancakes ohne Ei und Milch

Und das wäre dann auch schon das ganze Geheimnis ;-). Die Kinder essen ihre Pancakes übrigens immer mit Puderzucker, Brombeeren, Blaubeeren oder mit Apfelmus von der Uroma. Wenn ihr die Pancakes allerdings ohne Zucker lasst, kann man sie bestimmt auch lecker herzhaft essen. So mit Käse und Schinken zum Beispiel.

So kann man sehr leckere Pancakes ohne Ei und Milch zaubern, die allen schmecken und auch gut ohne zusätzlichen Zucker auskommen.

Vielleicht mögt ihr diese Variante der Pancakes ja mal am Wochenende ausprobieren? Erzählt mir auf jeden Fall, wie sie euch geschmeckt haben! Und falls ihr eher Lust auf ein frisches und leckeres Brot habt, das eignet sich nämlich auch wunderbar zum Frühstück, dann guckt doch mal *HIER* vorbei.

Pancakes ohne Ei und Milch

Habt alle ein schönes Wochenende!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Poliboy

Ein sauberes Zuhause-ganz fix mit Poliboy (+Verlosung)!

Anzeige

Wir haben noch fast drei Wochen Sommerferien und genießen die intensive Familienzeit wirklich sehr! Momentan spielt das Wetter auch noch mit und so können wir viel Zeit im Freien verbringen, machen Ausflüge und nehmen uns einfach ganz viel Zeit füreinander.

Wenn ich ehrlich bin, bleibt der Haushalt dann schon mal liegen. Der Geschirrspüler ist schnell ein und wieder ausgeräumt, aber wenn mal wieder gewischt oder die Bäder geputzt werden müssen, dann bin ich wirklich ganz froh, dass ich das mittlerweile ganz fix erledigen kann. Wir haben es nämlich trotz Zeitmangel gerne sauber und sind deswegen sehr froh und dankbar, viele Putzarbeiten im Haushalt mit den Poliboy Feuchttüchern ganz fix und einfach erledigen zu können.

Von Poliboy gibt es nämlich eine Menge unterschiedlicher Feuchttücher für fast jede (Putz-)Gelegenheit.

Besonders praktisch finde ich die Bad Reinigung Feuchttücher und die Kühlschrank Feuchttücher.

Gerade nach unserem Urlaub in Kanada hatte ich das Bedürfnis den Kühlschrank einmal richtig sauber zu machen, bevor ich die neuen Lebensmittel wieder einräume!  Da kamen mir die Kühlschrank Feuchttücher von Poliboy wie gerufen. Einmal durchgewischt – und fertig. Das ging wirklich in nur 10 Minuten und der Kühlschrank war hygienisch sauber!

Poloboy Kühlschrank säubern

Und wer von euch Kinder hat, wird wissen, dass gerade das Badezimmer immer mal wieder eine kleine Zwischenreinigung benötigt. Ich habe die Bad Reinigung Feuchttücher also direkt mal im Badezimmer der Kinder deponiert, so können wir alle auch zwischendrin einfach und schnell mal feucht durchwischen.

Genauso fix wische ich dann auch die Fliesenböden oder befreie die Oberflächen von staub! Die Feuchttücher von Poliboy sind immer schnell griffbereit und helfen uns dabei den geliebten Haushalt mit einiger Zeitersparnis und trotzdem hygienisch sauber zu halten.

Und wer von euch verbringt schon gerne mehr Zeit als nötig mit dem Haushalt?

Als die Kinder noch kleiner waren, hätte ich die Hausarbeit auch gerne etwas schneller erledigt, dafür sind die Poliboy Feuchttücher einfach genial, alle Eltern sollten sie mal ausprobieren! Damit bekommt man fix das Badezimmer sauber, auch wenn das Baby nur 15 Minuten ohne Mama schlafen will ( viele von euch wissen sicherlich, was ich meine 😉 )

Und auch die Sitze im Auto habe ich gerade erst vor der Hochzeit meines Bruders einmal feucht mit den Leder Pflege Feuchttüchern abgewischt.

Ich wollte ja nicht, dass er mit seinem Hochzeitsanzug auf irgendwelchen Kekskrümeln oder Schokoladenflecken der Kinder sitzt 😉

Wie ihr also schon merkt, bin ich mittlerweile echt Fan dieser kleinen praktischen Haushaltshelfer und kann euch die Poliboy Feuchttücher Serie absolut empfehlen.

Poliboy Feuchttücher

Und damit ihr auch in den Genuss der schnellen und einfachen Reinigung im Haushalt kommt, gibt es diese praktischen Sets gerade online zu kaufen und außerdem verlose ich zusammen mit Poliboy ein Poliboy Clever Care Feuchttuch-Set Familie an euch!

Dieses Set beinhaltet:

1x Parkett Laminat Feuchttücher, 1x Fliesen Feuchttücher, 1x Staubmeister Möbel Feuchttücher, 1x Leder Pflege Feuchttücher, 1x Kühlschrank Feuchttücher und 1x Bad Reinigungs Feuchttücher, sowie einen praktischen Beutel, in dem ihr nicht nur eure Feuchttücher aufbewahren könnt!

Poliboy Clever Care Set Family

Wenn ihr bei der Verlosung mitmachen wollt, gibt es folgende Regeln:

  1. Kommentiert diesen Beitrag
  2. Folgt mir auf Facebook und/oder Instagram
  3. Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden.
  4. Diese Verlosung beginnt am 16.8.2017 und endet am 20.8.2017 um 23:59 Uhr
  5. Mitmachen dürfen alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben!

 

Erzählt doch mal, wie das bei euch Zuhause so abläuft! Wie regelt ihr den Haushalt? Habt ihr da auch kleine Helfer/ Ideen oder Tricks?

Viel Glück und Spaß beim Mitmachen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

Fliegen mit Kindern

Fliegen mit Kindern: Unsere 5 wichtigsten Tipps und Tricks

Vor bald vier Wochen haben wir den langen Flug über den Atlantik gewagt, um Freunde in Kanada zu besuchen. Ich habe mich wahnsinnig auf diese Reise gefreut, und dennoch hatte ich so meine Bedenken, ob es möglich sein würde, die Kinder  bei einem 9 Stunden langen Flug bei Laune und möglichst auf ihren Sitzplätzen zu halten. Ich finde, dass das Fliegen mit Kindern ein spannendes Abenteuer ist, auf das man sich aber gut vorbereiten sollte.

Je nachdem wie lang der Flug ist und ob es Zwischenstopps mit längeren Wartezeiten gibt, sollte man seine Vorbereitungen für das Fliegen mit Kindern anpassen.

Wir hatten glücklicherweise einen Direktflug und konnten in Berlin ins Flugzeug einsteigen und mussten erst in Toronto wieder aussteigen. Das hat den Flug doch um einiges angenehmer gemacht.

Ich möchte euch nun unsere 5 wichtigsten Tipps und Tricks für das Fliegen mit Kindern verraten, die ich aus unserer Erfahrung weitergeben kann.

 

1. Vorbereitungen treffen und entspannt bleiben

Wenn ihr eine Flugreise mit Kindern plant, dann informiert euch am besten rechtzeitig bei der Fluggesellschaft über die Optionen, die ihr als reisende Familie habt. Wenn ihr zum Beispiel ein Baby oder Kleinkind dabei habt, dann habt ihr für das Kind auch Freigepäck, auch wenn das Kind keinen eigenen Sitzplatz hat. Denkt unbedingt an kleine Snacks und Kaubonbons für größere Kinder, um den Druck etwas besser regulieren zu können und an Nasentropfen. Auch die helfen etwas beim Druckausgleich und befeuchten außerdem die Schleimhäute, die Luft im Flugzeug ist doch meistens recht trocken.

2. Kindermenü bestellen

Falls ihr einen Langstreckenflug plant, dann ruft unbedingt bei der Hotline der jeweiligen Fluggesellschaft an und erkundigt euch, ob es spezielle Kindermenüs gibt. Die sind eigentlich immer kostenlos buchbar ( bis ca. 2 Tage vor Abflug bestellbar), und werden meistens schon an den Platz gebracht, bevor die eigentliche Essenausgabe beginnt! Das ist ein unschlagbarer Vorteil, den ihr unbedingt ausnutzen müsst!

3.  Rechtzeitig einchecken und Kindern vor dem Abflug viel Bewegung anbieten

Wenn alle Koffer eingecheckt und alle wichtigen Dinge vor dem Abflug geregelt sind, dann sollten die Kinder sich unbedingt noch einmal ausgiebig bewegen. Gerade vor einem Langstreckenflug! Plant dafür unbedingt etwas extra Zeit ein. Leider bietet nicht jeder Flughafen einen Kinderspielbereich an, aber mit etwas Fantasie und einer etwas ruhigeren Ecke, kann man auch so gut eine Runde Fangen spielen oder etwas toben. So kommt man gleich etwas entspannter ins Flugzeug hält den langen Flug besser aus.

4. Wechselsachen mitnehmen

Das Fliegen mit Kindern kann zu einer Herausforderung werden, wenn das T-shirt auf einmal nass ist und dem Kind kalt wird, aber man keine Wechselsachen dabei hat. Auch so nehmen gerade Kinder die Temperaturen während eines Fluges anders war als sonst und deswegen geht man mit extra Wechselsachen auf Nummer sicher. Ich habe für mich auch immer ein paar extra Socken dabei,einfach weil ich oft kalte Füße beim Fliegen bekomme.

5. Spielzeug nicht vergessen

Ich war wirklich froh über das viele Spielzeug, dass ich im Handgepäck hatte, denn in unserem Flugzeug, gab es keine Bildschirme und somit auch kein wirkliches Bordprogramm für die Kinder.

Und sind wir mal alle ehrlich: Die Option zu haben, dass die Kinder einen Film oder eine Serie während der fast neun Stunden Flug gucken können, verkürzt die gefühlte Flugzeit für alle enorm!

Da meine Kinder aber beide weder ein Handy, noch ein Tablet besitzen, konnten sie während des Fluges nur auf meinem Handy einen Film gucken, das Bordprogramm funktionierte nämlich nur über externe Geräte.

Also haben sie außerdem gelesen, gespielt und gemalt und sich so die lange Flugzeit etwas erträglicher gemacht.

Fliegen mit Kindern

Ein paar weitere Ideen, Tipps und Tricks findet ihr außerdem auch in einem älteren Beitrag von mir *KLICK*.

Fahrt ihr noch in den Urlaub, oder habt ihr den Urlaub schon hinter euch? Erzählt doch mal!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

 

 

 

HP-Sprocket

Erinnerungen festhalten mit dem HP-Sprocket Fotodrucker (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige

Wenn ich an die Zeit in Kanada zurückdenke, habe ich viele wunderschöne Momente in meinem Kopf, viele Bilder, Emotionen und die Gewissheit, dass in diesem Urlaub Erinnerungen geschaffen wurden, die wir alle nie vergessen werden. Wir haben so viel gemeinsam erlebt und gesehen, haben so viele Eindrücke von diesem wunderschönen Land mitnehmen dürfen, für die wir sehr dankbar sind.

Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich in diesem Urlaub auch viele Fotos gemacht, sowohl mit meiner Spiegelreflexkamera, als auch mit dem Handy. Ich habe versucht alles einzufangen und festzuhalten, damit wir uns alle für immer an diese tolle Zeit zurückerinnern können. Ich freue mich schon, wenn ich die Bilder  fertig sortiert habe und wir sie das erste Mal gemeinsam anschauen.

Ich habe allerdings auch schon einige Bilder direkt vor Ort ausgedruckt und zwar mit dem HP-Sprocket Fotodrucker, einem kleinen und mobilen Fotodrucker für die Handtasche!

Das war so unkompliziert und einfach, dass ich direkt eine kleine Erinnerungscollage für unsere Freunde erstellt habe, die wir zum Abschied überreicht haben.

Die HP 101 Gute Nacht Geschichten App

Den HP-Sprocket Fotodrucker habe ich damals auf dem HP-Summer Session Event kennengelernt, auf dem ich eine Woche vor unserer Kanadareise war. Dort wurde uns das Gerät vorgestellt und wir haben außerdem die Gelegenheit bekommen gemeinsam mit anderen Elternbloggern Geschichten für die HP 101 Gute Nacht Geschichten App zu erfinden.

Dabei wurde uns von der Autorin Paja Reisch eine Geschichte vorgegeben, deren Ende wir dann erfinden und zu Blatt bringen sollten. Nicht nur mir, sondern auch meiner großen Tochter hat das wahnsinnig Spaß gemacht und so haben wir uns gemeinsam ein fantasiereiches Ende der Geschichte einfallen lassen.

HP-Sprocket

 

Wir lieben es nämlich nicht nur Geschichten zu erfinden, sondern wir lesen sie auch unheimlich gerne. Vorlesen gehört bei uns seit frühen Babytagen als Ritual dazu und es ist seitdem kaum ein Tag vergangen, an dem wir nicht gemeinsam gelesen haben.

Vorlesen fördert die Konzentration und macht kreativ und ist immer die Möglichkeit in eine Fantasiewelt einzutauchen, die man mit seinen Gedanken und Ideen selbst gestalten kann. Das macht so viel Spaß und entspannt uns sehr. Mit der HP 101 Gute Nacht Geschichten App, könnt ihr jetzt die Gute Nacht Geschichten ganz einfach herunterladen und vorlesen und dazu das passende Bild mit dem HP-Sprocket ausdrucken!

Nebenbei haben wir auf dem Event allerlei Fotos gemacht, die wir direkt ausgedruckt haben. Ich kann euch sagen, dieser Drucker ist wirklich klasse. Denn sind wir doch mal ganz ehrlich: Wie viele Bilder macht man gerade von seinen Kindern mit dem Handy und wie viele davon druckt man wirklich aus? Also ich mache das eigentlich kaum. Irgendwie war mir das bis jetzt immer zu kompliziert.

HP-Sprocket

Der HP-Sprocket macht es mir nun ganz einfach. Ich habe mir lediglich die HP-Sprocket App kostenlos heruntergeladen, mich per Bluetooth mit dem Drucker verbunden und konnte sofort losdrucken. In der App können die Bilder außerdem noch bearbeitet und verziert werden, wenn man möchte.

Die ausgedruckten Fotos sind außerdem selbstklebend, wenn man mag, die Rückseite ist mit einer Klebefolie beschichtet. Super praktisch für Geburtstage, Hochzeitsfeiern oder wenn man einfach mal schnell einen tollen Moment einfangen und bewahren möchte.

Ich bin also wirklich angetan von diesem kleinen Druckerwunder, der übrigens auch keinen Tintenachschub benötigt, sondern mit einer Zink-Technologie ausgestattet ist, lediglich Fotopapier muss nachgelegt werden und schon kann weiter ausgedruckt werden.

Wenn ihr nun auch unbedingt so einen Drucker haben wollt, dann macht doch einfach bei meinem Gewinnspiel mit! Hier könnt ihr nämlich einen HP-Sprocket Fotodrucker ( Farbe schwarz) gewinnen, inklusive zusätzlich 20 Blättern Fotopapier.

Um bei dem Gewinnspiel mitmachen zu können, gelten folgende Regeln:

1. Kommentiert hier diesen Blogpost und erzählt mir, warum ihr den HP-Sprocket unbedingt gewinnen müsst.

2. Folgt mir auf Facebook oder Instagram.

3. Der Beitrag darf gerne geteilt werden.

4. Das Gewinnspiel läuft vom 4.8.17- 8.8.17 um 23:59 Uhr, der oder die Gewinnerin wird ausgelost, hier in den Kommentaren veröffentlicht und per Email benachrichtigt.

5. Das Gewinnspiel steht in keinerlei Zusammenhang zu Facebook oder Instagram.

6. Mitmachen bei dem Gewinnspiel können alle natürlichen Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sind.

7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei diesem tollen Gewinnspiel und drücke euch die Daumen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

Nachtrag: Das Gewinnspiel ist ausgelost, gewonnen hat Sabrina Derda. Vielen Dank an euch alle für die zahlreiche  Teilnahme!!