mamaskiste.de

Ein Mamablog aus Berlin – FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE
Saftiger Apfelkuchen

Rezept: Der saftigste und einfachste Apfelkuchen aller Zeiten

Ihr Lieben, hier kommt nun endlich das Rezept für den Apfelkuchen, den wir in der vergangenen Woche gebacken haben. Er war extra saftig, ich mag trockenen Kuchen nämlich überhaupt nicht gern und außerdem ist er ganz einfach gemacht.

Wir waren zuvor die Äpfel für unseren Apfelkuchen selbst pflücken und haben die kurze Regenpause gut abgepasst und etwas Zeit draußen verbracht. Das war herrlich! Wenn man fast den ganzen Tag im Haus bleiben muss, weil es ununterbrochen regnet, dann tut so ein Spaziergang zwischen den Apfelbäumen extra gut. Und wenn man dann noch mit leckeren Äpfeln nach Hause geht, die direkt zu einem Apfelkuchen verarbeitet werden, dann lohnt sich so ein Ausflug sowieso, oder?

Apfelkuchen

Die Kinder haben schon auf dem Weg nach Hause die Äpfel probiert und wollten dann direkt einen Apfelkuchen backen, am liebsten die Apfelküchlein im Glas , allerdings haben wir uns dann doch für einen “richtigen” Apfelkuchen entschieden.

Für den Teig benötigt ihr: 150 g Mehl, 1TL Backpulver, 120 g weiche Butter, 120 g Zucker, 2 Eier, 1 Prise Salz, 1 Spritzer Zitrone , 6 EL Milch und 700 g Äpfel (säuerlich).

Außerdem braucht ihr eine Springform mit 26cm Durchmesser und etwas Butter zum einfetten der Form.

Den Backofen heizt ihr zunächst auf 175 Grad vor und beginnt dann den Teig für den Apfelkuchen vorzubereiten.

Apfelkuchen backen

Ihr verrührt die Butter mit dem Zucker, den Eiern und dem Spritzer Zitronensaft.

  1. In einer weiteren Schüssel vermengt ihr das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver und rührt alles in die Masse aus der ersten Schüssel.
  2. Wenn alles gut vermengt ist, gebt ihr noch die 6 EL Milch hinzu und rührt den Teig erneut gut um.
  3. Die Äpfel müsst ihr schälen und in kleine Stücke schneiden und sie unter den Teig rühren.
  4. Den Teig gebt ihr dann in die gefettete Form und schiebt sie für ca.40-45 Minuten in die Mitte des Backofens.

Apfelkuchen

 

Apfelkuchen

Wenn das ganze Haus nach Apfelkuchen duftet

Nach einer halben Stunde solltet ihr das erste Mal nach dem Apfelkuchen gucken, am besten ihr pikst mit einem Holzstäben in den Kuchen und schaut, ob der Teig noch am Stäbchen klebt. Falls ja, muss der Kuchen noch ein paar Minuten im Ofen verbringen.

Nach der Backzeit muss der Kuchen noch eine Weile abkühlen und darf dann mit einer ordentlichen Portion Puderzucker bestreut werden.

Dazu passt übrigens wunderbar eine Kugel Vanilleeis, falls ihr gerade welches im Haus habt. Ansonsten kann ich euch den Apfelkuchen auch wunderbar pur empfehlen, wir fanden ihn alle ganz köstlich!!

Für alle Pinterest Fans:

 

Der saftigste Apfelkuchen aller Zeiten

Ich hoffe ihr habt alle eine wundervolle Zeit  und könnt nochmal die Sonne etwas genießen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
4Kommentare

4 comments

  1. Kerstin

    22. Oktober 2018 at 8:24

    Hallo Anita
    Meine Familie war von dem Apfelkuchen begeistert. Ich habe 11 von 10 möglichen Punkten bekommen 🙂
    Danke für das tolle und einfache Rezept!
    Kerstin

    1. Anita

      22. Oktober 2018 at 17:52

      Hallo Kerstin,

      na das freut mich aber total!! Vielen Dank für dein Feedback und ganz liebe Grüße!

  2. Heike

    3. Oktober 2019 at 19:10

    Super lecker der Apfelkuchen.

    1. Anita

      14. Oktober 2019 at 10:48

      Lieben Dank Heike!

Schreibe einen Kommentar