mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE
Urlaub auf Usedom

Urlaub auf Usedom- Ausflüge für Kinder & die ganze Familie- 10 tolle Ideen!

In den vergangenen Osterferien haben wir ein paar Tage Urlaub auf Usedom gemacht. Die Kinder und ich haben uns auf die Zeit am Meer total gefreut und es dort auch sehr genossen. Allerdings war das Wetter eher bescheiden und so mussten Ausflüge für die Kinder und mich gefunden werden, die “wetterfest” sind und gerne auch drinnen stattfinden können.

Usedom hat da einiges für Kinder und die ganze Familie zu bieten und so wird einem auch bei schlechtem Wetter nicht langweilig.

  1. Karls´s Erdbeerhof in Koserow

Falls ihr Karl´s Erdbeerhöfe noch nicht kennt, dann solltet ihr ihm unbedingt bei eurem Urlaub auf Usedom einen Besuch abstatten. Dort gibt es im Sommer nämlich nicht nur leckere Erdbeeren zu kaufen, sondern ganzjährig allerlei Aktivitäten für die ganze Familie. Angefangen von einem tollen Indoor-Kletterparadies, über Ponyreiten, einer riesigen Rutsche, Hüpfkissen und Spielplätzen, bis zur obligatorischen Traktorfahrt. Bei Karl´s ist für jeden etwas dabei und auch bei nicht so gutem Wetter findet man allerlei Beschäftigungsmöglichkeiten.

www.karls.de

Urlaub auf Usedom

Urlaub auf Usedom

2. Schmetterlingsfarm in Trassenheide 

In Trassenheide findet ihr in einer riesigen Halle Europas größte Schmetterlingsfarm. Auf 2600 Quadratmetern könnt ihr unglaublich viele unterschiedliche Schmetterlinge beobachten und bestaunen. Wir haben uns am Eingang eine Karte zur Bestimmung der verschiedenen Schmetterlinge mitgenommen und konnten viele der abgebildeten Schmetterlinge auch finden. Außerdem kann man Puppen und Raupen bewundern. Am Ausgang erwartet einen eine Insektenausstellung, die wir allerdings nicht so intensiv angeguckt haben 🙂 .

www.schmetterlingsfarm.de

Urlaub auf Usedom

Usedom

3. Die Welt steht Kopf

In Tassenheide findet ihr außerdem ein Haus, das auf dem Kopf steht. Und im Garten parkt das passende Auto. Absolut witzig anzusehen. Das Haus ist eingerichtet wie ein ganz “normales” Haus, allerdings steht alles auf dem Kopf. Das ist ein ziemlich komisches Gefühl, wenn man das Haus betritt. Aber man kann eine Menge lustiger Fotos machen und dabei zum Beispiel den Kopf in die Toilette stecken oder Handstand auf dem Tisch machen. Ein Besuch ist es in jedem Fall wert und die Kinder fanden es ziemlich lustig dort und kamen aus dem kichern nicht mehr raus.

www.weltstehtkopf.de

Urlaub auf Usedom

Urlaub auf Usedom

4. Ostseetherme Usedom

Falls ihr kein Schwimmbad in eurer Unterkunft habt, kann ich euch gerade bei nicht so gutem Wetter einen Besuch in der Ostseetherme empfehlen. Dort gibt es Angebote für die ganze Familie inklusive Babybecken und einem Wasserspielkarten für Kinder.

www.ostseetherme-usedom.de

5. Ab an den Strand

Bei gutem Wetter müsst ihr unbedingt an den Strand. Dort kann man nicht nur wunderbar baden und Muscheln sammeln, sondern alle drei Kaiserbäder bieten auch tolle Spielplätze direkt am Strand.

Urlaub auf Usedom

Urlaub auf Usedom

6. Klettern im Kletterwald

Auf Usedom gibt es neben Strand und Meer und auch einen tollen Kletterwald direkt im Wald. Dort können Kinder ab 6 Jahren klettern und es werden verschiedene Parcours angeboten, je nach Alter und Körpergröße. Bei diesem Urlaub konnten wir das leider nicht machen, allerdings haben wir es uns fest für den Sommer vorgenommen.

www.kletterwald-usedom.de

7. Ausflüge mit dem Fahrrad

Bei beständigem Wetter ohne Regen kann man die Insel auch wunderbar per Fahrrad erkunden. Es gibt viele Mietrad-Stationen auf der Insel, die die komplette Familie versorgen. Oft werden auch Karten mit verschieden Routen und Längen angeboten, damit kann für jede Familie die passende Strecke gefunden werden.

8. Eine Schifffahrt

Auch eine Schifffahrt zwischen den Kaiserbädern oder weiter nach Swinemünde ist eine gute Ausflugsmöglichkeit, allerdings sollte man dafür nicht seekrank werden 😉

www.adler-schiffe.de

9. Familientierpark Wolgast

In Wolgast gibt es einen Familientierpark, der z.B. kommentierte Schaufütterungen, ein Streichelgehege und begehbare Gehege anbietet. Außerdem gibt es hier auch einen Kinderspielplatz und die Möglichkeit Bollerwagen auszuleihen.

www.tierparkwolgast.de

10. Sandskulpturen Festival

In Albeck erwarten euch kleine und große Kunstwerke aus Sand, die auf 4000 Quadratmetern ausgestellt sind. In diesem Jahr geht es um das Thema Film und Fernsehen und ihr werdet erstaunt sein, wen oder was man aus Sand so alles erschaffen kann.

www.usedom.de

Urlaub auf Usedom

Falls ihr einen Urlaub auf Usedom mit euren Kindern plant, hoffe ich, dass ich euch einige Tipps mitgeben konnte. Oder habt ihr schon einen Urlaub auf Usedom gemacht und habt weitere tolle Ausflugstipps?

Alles Liebe

Eure Anita

 

Saftigster Möhrenkuchen

Der saftigste Möhrenkuchen für Kinder und die ganze Familie

Am kommenden Wochenende hoppelt der Osterhase durch das Land und verteilt seine Ostergeschenke. Momentan sieht es zwar eher nach einem Schneetreiben rund um die Osterfeiertage aus, aber wir geben unser Bestes, um den Osterhasen zu uns zu locken. Dafür haben wir nämlich schon den saftigsten Möhrenkuchen gebacken, den wir je gegessen haben.

Wenn da der Osterhase nicht den Weg zu uns finde, dann weiß ich auch nicht 😉 . Wir haben nämlich extra noch ein Stück für ihn übrig gelassen 🙂 .

Der Möhrenkuchen eignet sich wunderbar für das Osterbuffet oder die Kuchentafel am Nachmittag und schmeckt der ganzen Familie.

Wer also noch ein Rezept für einen leckeren Kuchen sucht, dem kann ich den saftigsten Möhrenkuchen ans Herz legen.

Neben einer Kastenform von ca. 30 cm Länge und einer großen Schüssel benötigt ihr folgende Zutaten:

250 g  weiche Butter

4 Eier

200 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

300 g Möhren 

1 Banane, 1 Orange 

150 g Joghurt

100 g Haferflocken

200 g Mehl

100 g Walnüsse

1 Pck. Backpulver

1 Pck. Frischkäse 

Puderzucker 

Kleine Marzipanmöhren

Ihr gebt zunächst die weiche Butter mir den Eiern, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz in die Schüssel und verrührt alles bis es schaumig ist.

Die Möhren schält ihr und reibt sie fein ( oder lasst die Arbeit von eurer Küchenmaschine erledigen) und vermischt sie mit dem Saft der Orange.

Die Banane zerstampft ihr und gebt sie in den Joghurt, die Nüsse hackt ihr möglichst klein (Küchenmaschine 😉 ) oder ihr gebt sie in eine Tüte und klopf die klein.

Alle Zutaten ( außer den Puderzucker, den Frischkäse und die Marzipanmöhren)  gebt ihr nun in die große Schüssel, in der die Butter-Eier-Zucker-Masse wartet und vermengt alles gut miteinander.

Möhrenkuchen

Die Kastenform solltet ihr gut einfetten und danach die Teigmasse einfüllen.

Meine Kastenform war leider zu klein, deswegen hatte ich noch etwas Teig übrig und habe noch kleine Möhrenmuffins daraus gebacken.

Möhrenkuchen Muffins

Der Kuchen kommt ca. 50-60 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze in den Ofen, die kleinen Muffins nur etwa für 30 Minuten.

Nehmt zwischendrin gerne eine Probe, ob der Kuchen/die Muffins schon gar sind, indem ihr mit einem Holzspieß in den Kuchen/Muffin stecht. Bleibt der Teig kleben, dann ist der Kuchen noch nicht gar.

Möhrenkuchen

Den abgekühlten Kuchen habe ich abschließend mit einer Frischkäse-Puderzuckercreme bestrichen. Dabei müsst ihr einfachen schauen, wie süß ihr die Creme gerne haben wollt und je nachdem den Puderzucker einsetzen.

Falls ihr allerdings keine Creme mögt, dann geht auch Puderzucker wunderbar als Dekoration mit den Marzipanmöhren.

Möhrenkuchen

Saftigster Möhrenkuchen

Möhrenkuchen

Ich wünsche euch nun allen tolle Osterfeiertage, einen fleißigen Osterhasen und eine schöne Zeit mit der Familie! Falls ihr den Möhrenkuchen backt, gebt mit gerne Bescheid, wie er euch geschmeckt hat, ja?

 

Alles Liebe

Eure Anita

 

DIY: Unsere frühlingshaften Ostergrüße

Nicht mehr lange und der Osterhase hoppelt schon wieder durch die Gärten, Häuser und Wohnungen. Wahnsinn, oder? Dabei habe ich es noch nicht mal geschafft die Weihnachtsdeko komplett zu verstauen, aber das ist eine andere Sache 😉 .Und da der Frühling nun auch ganz offiziell begonnen hat, auch wenn er das anscheinend selbst noch nicht mitbekommen hat,  haben wir ein paar Karten gebastelt, um frühlingshafte Ostergrüße zu versenden. Ich finde nämlich, dass Grußkarten etwas schönes und besonderes sind, handgeschrieben sowieso. Ich habe ganze Boxen voll mit handgeschriebenen Karten und Briefen, viele noch aus meiner eigenen Kindheit. Viele Karten von Freunden, Briefe, die ich mir mit meiner besten Freundin im Teenageralter hin und her geschickt habe und kleine Liebesbriefe aus der Schule 😉 , hach, das war schon was! Mit dem Lesen dieser ganzen Schätze könnte ich Stunden, wahrscheinlich sogar Tage verbringen! Diese Karten und Briefe sind so ein wertvoller Erinnerungsschatz, was man als Teenager so gedacht hat, was damals wichtig war, unglaublich, aber auch schön und mit einem Schmunzeln auf den Lippen zu lesen.

Deswegen glaube ich, dass liebevolle Worte auf einer Grußkarte viel mehr wert sind, als viele Textnachrichten, die vom Handy gesendet werden. Die lassen sich schließlich schwer in 20 Jahren in meiner Briefbox wiederfinden, oder?  Ein Hoch also auf die altmodischen Briefe und Grußkarten 🙂 !

Und nun zu der kleinen DIY-Idee für frühlingshafte Ostergrüße

Ihr braucht einfache Doppelkarten in den Farben eurer Wahl, Washi Tape, Ausstechformen im Ostergewand oder mit Frühlingsmotiv, sowie eine Schere und einen Klebstift. Und dann kann es auch schon losgehen.

Wenn ihr die Karte aufgeklappt habt, dann verziert ihr die rechte Seite mit dem Washi Tape, so dass es schön bunt wird und die gesamte Seite damit bedeckt ist.

Die Karte klappt ihr dann anschließend wieder zu und legt eine Ausstechform eurer Wahl auf die vordere Seite und zeichnet sie nach.

Nun muss die Zeichnung nur noch ausgeschnitten werden und die Karte auf der Innenseite mit Kleber bestrichen und zusammengeklebt werden.

So bekommt ihr eine hübsche und individuelle Karte und könnt ein paar liebe Ostergrüße versenden.

Natürlich könnt ihr dafür jede mögliche Ausstechform benutzen, wenn es kleinere Ausstechformen sind, dann könnt ihr mehrere Motive aufzeichnen, das sieht bestimmt auch hübsch aus, ganz wie ihr Lust habt!

Der obligatorische Osterhase darf für unsere Ostergrüße natürlich auch nicht fehlen!! Oder die Möhre, damit genügend Proviant für die lange Tour vom Osterhasen dabei ist 😉

Wenn ihr die Ostergrußkarten noch etwas ausgefallener gestalten wollt, dann probiert doch mal Handlettering aus, oder bastelt ein paar tolle Osterstempel. Das habe ich nämlich auch Anfang März bei einem DIY-Event von Viking ausprobiert und hatte in geselliger Runde einen tollen Nachmittag.

DIY Viking

DIY Viking

So, und jetzt wünsche ich euch auch noch einen schönen Nachmittag und hoffe ihr findet Gefallen an den frühlingshaften Ostergrüßen und verschickt vielleicht auch den einen oder anderen Ostergruß. 

Alles Liebe

Eure  Anita

 

 

 

Ostereier färben mit Rasierschaum

DIY: Ostereier färben mit Rasierschaum

Auch wenn der Frühlingsanfang hier bei uns eher den Wintereinbruch vermuten ließ, waren wir doch schon ganz fleißig und haben für das nahende Osterfest Ostereier gefärbt. Allerdings haben wir es in diesem Jahr auf eine besondere Art und Weise gemacht. Wir haben dem Papa nämlich seinen Rasierschaum gemopst ( den braucht er in den Playoffs momentan sowieso nicht 😉 ) und die Ostereier mit Hilfe von Rasierschaum gefärbt. Das funktioniert ziemlich gut und die Kinder hatten dabei eine Menge Spaß.

Um die Ostereier ganz einzigartig werden zu lassen, eignet sich der Rasierschaum nämlich besonders gut, da damit jedes Ei anders aussieht.

Um die Ostereier mit Rasierschaum zu färben benötigt ihr: Hart gekochte, möglichst weiße Eier ( damit erzielt man farblich die schönsten Effekte), Rasierschaum, Lebensmittelfarbe, Essig, ein paar Becher oder Schalen, Pappteller, Papiertücher und Zahnstocher.

Außerdem ist eine Unterlage ganz hilfreich, falls der Rasierschaum auf Wanderschaft geht 😉 .

Zunächst solltet ihr die Eier hart kochen und abkühlen lassen. Danach legt ihr sie für 5 Minuten in eine Schüssel mit Essig. Das hilft dabei die Schale der Eier besser auf die Farbe vorzubereiten.

Den Rasierschaum verteilt ihr recht großzügig auf einem Pappteller und malt mit einem Zahnstocher mit der Lebensmittelfarbe bunte Muster in den Schaum. Das hat meinen Mädels viel Spaß gemacht und es sind tolle Muster entstanden. Je bunter der Rasierschaum wird, desto schöner werden danach die Muster, die ihr auf euren Eiern behaltet.

Ostereier färben mit Rasierschaum

Wenn ihr eure Muster fertig gemalt habt, dann rollt ihr ein Eier vorsichtig durch den Rasierschaum und legt es anschließend auf etwas Küchenpapier ab.

Den überschüssigen Rasierschaum könnt ihr vorsichtig abstreifen und dann lasst ihr die Eier für ein paar Stunden trocknen ( ich habe die Eier einfach über Nacht liegen gelassen). Außerdem konnte ich es mir nicht verkneifen und habe noch etwas Glitzer über die Eier gestreut, von Glitzer kann ich ja schließlich nie genug bekommen 😉 .

Eier färben mit Rasierschaum

Am nächsten Morgen haben wir die gefärbten Ostereier vorsichtig abgetupft und die entstandenen Muster bewundert. Durch das Rollen der Eier durch den bunten Schaum sind tolle Muster entstanden und ziemlich frisch riechen die Eier dann auch noch 😉

Ostereier färben mit Rasierschaum

Falls ihr in diesem Jahr also auch Ostereier färben wollt und Lust habt es vielleicht mit etwas Rasierschaum zu versuchen, dann wünsche ich euch jetzt schon ganz viel Spaß dabei! Das Färben der Eier hat nämlich auch mir total Spaß gemacht, beim nächsten Mal sollte ich einfach mehr Eier kochen. 😉 Eine Alternative dazu wären auch noch die Ostereier nach Kinderzeichnung, klickt mal *HIER*. 

Ostereier färben mit Rasierschaum

Färbt ihr mit euren Kindern auch Eier? Wenn ja, was sind da eure Tricks und Kniffe?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Kinderbuchempfehlung Aurelia

DIY: Leuchtende Lesezeichen selber machen+ Kinderbuchempfehlungen

Ihr Lieben,

heute möchte ich euch endlich ein paar tolle Kinderbücher vorstellen, die die Kinder und ich in letzter Zeit oft gelesen haben. Gelesen wird hier ja täglich und so finde ich es auch immer wieder schön, neue Bücher mit den Kindern auszusuchen und zu lesen. Von Büchern kann man irgendwie nie genug haben und unsere Sammlung erweitert sich stetig. Ich habe heute ein paar ganz besonders schöne Bücher für euch, die ich euch unbedingt zeigen möchte. Sie sind toll illustriert und wunderschön geschrieben und eignen sich sowohl für Kindergartenkinder, als auch für Grundschulkinder. Und damit das Lesen der Bücher so richtig Spaß macht und man auch die Seite vom letzten Mal problemlos wieder findet, zeige ich euch außerdem ein Lesezeichen, das im Dunkeln leuchtet und ganz schnell selber gemacht werden kann.

Kinderbuchempfehlungen

Das erste Buch ist von Dorothea Flechsig und heißt Petronella Glücksschuh- Naturforschergeschichten, toll geeignet zum Lesen von Grundschulkindern. Die kleine Petronella will nämlich unbedingt mal Tierforscherin werden und nimmt so Tiere bei sich auf, versucht Großmutters Knieschmerzen mit Blutegeln zu heilen und will einen ganzen Bienenstock umsiedeln,  um die Bienenkönigin zu retten. Eine kunterbunte und liebevolle Geschichte der kleinen Petronella, die ihren ganz eigenen Kopf hat und meine Tochter direkt in ihren Bann gezogen hat.

Kinderbuchempfehlungen

Für alle Kindergartenkinder hat Dorothea Flechsig außerdem ein Buch über Aurelia geschrieben, die als kleiner Dreckspatz durch den Tag geht und sich nicht so gerne waschen will. Sie will aber ganz genau wissen, wie sich die Elefanten, der Spatz oder auch die Katze waschen um es ihnen nachzutun. Allerdings versucht sie sich dann auch mit Ameisenpipi zu waschen, was sich als nicht so gute Idee rausstellt 😉 .

Kinderbuchempfehlung Aurelia

Kleiner Dreckspatz Aurelia

Das Buch ist wunderschön illustriert von Suse Bauer und ein absoluter Tipp für jedes Bücherregal im Kinderzimmer. Und kleine Dreckspatzen waschen sich danach bestimmt ganz schnell 😉 .

Schabernack

Mit Schabernack – der kleine Fratz von Hullifatz  hat Nadin Voß eine zauberhafte Geschichte über den kleinen Schabernack geschrieben, der auf dem Stern Hullifatz lebt und von dort aus die Menschen auf der Erde beobachtet. Mit seinem Schabernackmobil tritt er die Reise zur Erde an und treibt dort, passend zu seinem Namen, allerlei Schabernack. Doch er lernt den kleinen Theodor, sein Zuhause und seine Mama kennen und erfährt was Freundschaft und Liebe bedeutet. Er fühlt sich wohl bei den Menschen und will gerne auf der Erde bleiben, aber ob die Dorfbewohner ihn nach all seinen Streichen überhaupt noch bei sich haben wollen?

Schabernack

Nadine Voß hat neben dieser Geschichte noch weiter Werke geschrieben, schaut gerne mal auf www.geschichtenzauberei.de vorbei, vielleicht gefallen euch ihre Bücher ja auch so gut wie uns?

Schabernack ausmalen

Am Ende des Buches gibt es übrigens noch ein schönes Ausmalbild vom Schabernack und die Möglichkeit ein eigenes Bild zur Geschichte zu malen.

Und wer die Geschichten nicht ganz zu lesen schafft, braucht unbedingt ein Lesezeichen, das fix selbst gemacht ist. Dieses Lesezeichen kann sogar im Dunkeln leuchten und passt wunderbar auf die obere Ecke der Buchseite.

Dafür benötigt ihr etwas buntes Tonpapier, ein Linear, eine Schere und etwas Kleber sowie Leuchtpulver, falls ihr es zum Leuchten bringen wollt.

Auf das Tonpapier malt ihr mittig ein Quadrat mit 6 cm Länge. Das Quadrat benötigt zwei Ohren, die ihr später einklappen könnt.  Wenn ihr es dreht, dann könnte man es auch Rakete nennen. Die Ohren haben eine Länge von 8cm aus denen dann mittig ein Dreieck ausgeschnitten wird.

Lesezeichen DIY

Die Ohren werden dann in den Innenseiten mit Kleber bestrichen und zusammengeklappt.

Lesezeichen kleben

Danach kommt eure Fantasie ins Spiel. Das Lesezeichen kann bunt bemalt, beklebt oder eingeschnitten werden. Wir haben ein Gesicht aufgemalt und dieses mit etwas Kleber und Leuchtpulver zum Leuchten gebracht.

Lesezeichen DIY

Lesezeichen Buchecke

Wenn ihr das Leuchtpulver dann mit etwas Licht anstrahlt, leuchtet es euch wunderbar den Weg zu eurer letzt gelesenen Buchseite 😉

Lesezeichen DIY

Ich hoffe, euch gefallen die Bücher genauso gut wie uns ihr erweitert euren Bücherschatz vielleicht auch um das eine oder andere Werk!

Was sind denn eure Lieblingsbücher?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

Eisspielbahn für Kinder

DIY: Eisspielbahn für Kinder im Garten oder auf dem Balkon

Auch wenn wir heute schon den 1.März haben, wird uns der Winter noch ein paar Tage fest im Griff haben. Es herrschen eisige Temperaturen, die für meine heutige DIY Idee allerdings von Vorteil sind. Wir haben nämlich eine Eisspielbahn im Garten gebaut, die ich euch heute gerne zeigen möchte.

Das Prinzip ist ganz einfach und benötigt lediglich Silikonförmchen, Wasser und ein Backblech. Wer Lust hat, der benutzt außerdem noch etwas Lebensmittelfarbe, um alles etwas bunter zu gestalten.

Eisbahn

Bei den momentanen Temperaturen müsst ihr also nur eure Silikonförmchen mit Wasser füllen und sie vor die Tür stellen. Außerdem befüllt ihr ein Backblech ungefähr zu 2/3 mit Wasser und stellt es auch nach draußen.

Nach ein paar Stunden ist das Wasser in den Silikonförmchen und auf dem Backblech eingefroren.

Das Eis auf dem Backblech dient als Untergrund, also als Eisspielbahn. Es flutscht ganz leicht vom Backblech und das Bauen der Eisbahn kann beginnen.Gerne könnt ihr auch mehrere davon herstellen und sie miteinander verbinden, je nach Platz und Bedarf.

Wir haben es erstmal mit nur einem Untergrund als Eisspielbahn ausprobiert, werden die Bahn aber morgen noch etwas erweitern. Das macht einfach total Spaß.

Wir werden ein paar Teile morgen noch bunt färben und sie miteinander verbinden. Aber jetzt zeige ich euch erstmal die kleine Eisspielbahn 😉 .

Wie schon oben erwähnt, kann man das Wasser auch mit etwas Lebensmittelfarbe färben, damit kann man  hübsche und bunte Akzente setzen.

Baut die Eisbahn zum Spielen einfach so, wie ihr sie benutzen möchtet. Wir haben sie einmal als Pferdeeisbahn benutzt und beim anderen Mal eine Eisbahn für die Playmobilfiguren gebaut, natürlich mit passendem Eisladen direkt auf der Eisfläche 😉 .

Eisspielbahn DIY

Eisspielbahn Playmobil

Eisspielbahn DIY

Für die Puppenliebhaber kann man auch ein kleines Schloss bauen oder eine Eisfläche zum Eishockey spielen. Oder auch eine Rennstrecke für Autos stelle ich mir toll vor. Tobt euch einfach aus und lasst eurer Fantasie freien Lauf.

DIY EisspielbahnWer mag, kann mir gerne mal ein Bild von seiner ganz eigenen Eisspielbahn schicken, ich würde mich freuen!

Alles Liebe

Eure Anita

Was Kinder wirklich brauchen

Was Kinder im Leben wirklich brauchen

Wisst ihr, als ich mit meiner ersten Tochter schwanger war, war ich der Meinung, dass ich mindestens 3 Erziehungsratgeber gelesen haben muss, um eine ungefähre Vorstellung zu haben, was mit einem Kind alles gewusst und beachtet werden muss. Natürlich las ich nebenbei auch einen Schwangerschaftsratgeber und einen Ratgeber für die erste Zeit mit Baby. In all diesen Ratgebern standen einen ganze Menge Tipps, sowie recht einfach klingende Anweisungen für viele typische Situationen im Leben mit Kindern. Darunter fanden sich auch einige wirklich nützliche Tipps, das möchte ich gar nicht bestreiten.

Dennoch stellte keiner der Ratgeber die Idee in den Raum, dass auch auf kleine Babies ganz individuell eingegangen werden müsse und erklärte, was für Kinder wirklich wichtig ist.Eher das Gegenteil war der Fall. Situation A zieht Lösung A nach sich und Situation B benötigt Lösung B. Fertig. Es schien furchtbar einfach, wenn man sich einfach nur an die Vorgaben des jeweiligen Ratgebers halten würde.

Auch im normalen Alltag ob schwanger, mit Baby, Kleinkind oder Schulkind bin ich immer wieder Menschen begegnet, die meinten es genau zu wissen. Genau zu wissen, wie das “Problem” jetzt gelöst werden könne. Schmeißt sich das Kind im Supermarkt auf den Boden, gibt es heute zur Strafe keine Gute-Nacht-Geschichte mehr. Dann weiß das Kind, dass es so nicht geht.

Ist das Kind beim Essen im Restaurant nicht still, sondern wird zu laut, gibt es keinen Nachtisch.

Schreit das Baby in der Nacht und will zu oft an der Brust trinken, muss man es auch mal schreien lassen, dann lernt es, dass es das auch mal aushalten muss. Nächstes Problem gelöst.

Es war so einfach und ich nicht konsequent genug, nicht streng genug und meine Kinder einfach nicht gut erzogen.

Denn bis heute herrschen immer wieder bestimmte Vorstellungen davon, wie Kinder zu sein haben. Erst vor ein paar Tagen stand ich hinter einem älteren Paar an der Kasse, das sich ziemlich lautstark über einen kleinen Jungen aufregte, der schrie. Zu ihren Zeiten hätte es so etwas nicht gegeben, dem Kind gehört mal mächtig der Hintern versohlt.

Genau so löst man Probleme. Nicht.

So viele Erziehungsratgeber es auch geben mag und ganz egal wie viele davon noch dazu kommen: Es gibt viele Wege und Möglichkeiten und viele dieser Ratgeber sorgen nur dafür, dass man verwirrt und mit noch mehr Fragen im Kopf zurückbleibt.

Das größte Geschenk was wir unseren Kindern machen können, ist sie zu lieben. Das ist das, was sie wirklich brauchen. Auf Liebe baut alles auf. Wir können ihnen nicht oft genug sagen wie sehr wir sie lieben und sie auch nicht verwöhnen, wenn wir sie liebevoll im Arm halten. Von Liebe kann man einfach nie genug haben. Und auch nicht von dem Wissen geliebt zu werden. Liebe ist die Basis, die uns durch unsere ganzes Leben tragen wird, wenn wir sie als Kinder kennenlernen durften.

Was Kinder wirklich brauchen

Betrachten wir also alle Situationen, mögen sie auch noch so anstrengend sein, mit der Liebe, die wir für unsere Kinder empfinden, dann wird alles ein Stückchen leichter werden. Das ist der Rat, den mir nie jemand gegeben hat und doch weiß ich, dass es der für uns wichtigste Leitfaden ist.

Lasst eure Kinder wissen, dass ihr sie liebt, geht nicht im Streit auseinander und drückt euch auch zwischendurch einfach mal ganz fest. Sie werden so schnell groß!

Alles Liebe

Eure Anita

Besteck mit FIMO gestalten

DIY: Besteck mit FIMO individuell gestalten- so entstehen kleine Kunstwerke

Ihr Lieben,

nachdem ganz viele von euch nach meiner letzten Story auf Instagram wissen wollten, was wir denn da genau mit der bunten Modelliermasse gebastelt haben, lüfte ich nun das Geheimnis und zeige euch unser Besteck, das wir mit FIMO individuell gestaltet haben. FIMO ist eine Modelliermasse, die im Ofen aushärtet und schier unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten anbietet. Wir haben uns dafür entschieden, unser Besteck, also eher gesagt ein paar unserer Löffel, mit FIMO zu verzieren und sie so richtig bunt werden zu lassen. Die Modelliermasse gibt es nämlich in vielen tollen Farben, wir haben uns für FIMO kids mit 6 Blöcken Modelliermasse in den Farben Lila, Rosa, Pink,Türkis, Glitter Weiß und Glitter Gold entschieden. Wenn ihr mal gucken mögt, *HIER* könnt ihr euch das Set anschauen und ggf. auch bestellen.

Das sind wirklich tolle Farben und gerade die Glitter Varianten haben es den Mädels angetan 😉

besteck FIMO

 

Um das Besteck also so richtig schön bunt zu gestalten, haben wir mehrere Farben der Modelliermasse vermischt und sie in ausgerollter Form übereinander gelegt oder stückchenweise zusammen geknetet. Ganz egal wie ihr es macht, es wird auf jeden Fall ganz individuell und somit ein kleines Kunstwerk.

Besteck mit FIMO

Die Kinder waren sofort mit vollem Eifer dabei, um ihren ganz eigenen Löffel zu zaubern. Und das funktioniert recht einfach:

Im Prinzip kann man FIMO wie Knete handhaben. Man knetet, rollt und mischt die Farben einfach so lange, bis man den für sich richtigen Mix gefunden hat. Oder man bleibt bei einer Farbe, ganz wie ihr wollt und es schön findet. Dann rollt man die Knete zu einer langen und etwas dickeren  Wurst und legt sie um das Besteck, also den Griff.

Besteck FIMO

Lasst oben etwas Abstand zum eigentlichen Löffel hin, das sieht schöner aus und ist praktischer, wenn ihr später von dem Löffel essen wollt. Natürlich könnt ihr mit FIMO auch Messer oder Gabeln gestalten, wir haben uns in diesem Fall nur einfach für Löffel entschieden 😉 .

Die Masse dann noch etwas zwischen den Händen hin und her rollen, um alles gleichmäßig zu verteilen und schon seid ihr fertig. Und ich kann euch sagen: Wenn ihr einmal damit angefangen habt, dann wollt ihr nicht mehr aufhören!

Eigentlich wollte ich die Kinder das machen lassen und nur zugucken, aber irgendwie habe ich dann zum Schluss auch zwei Löffel mit FIMO umwickelt. 😉

Das Besteck muss anschließend zum Aushärten für 30 Minuten bei 110 Grad in den Backofen. Legt das Besteck am besten auf etwas Backpapier und lasst es nach dem Aushärten gut abkühlen.

Besteck FIMO

Und schon habt ihr wunderschönes und ganz individuelles Besteck gezaubert. Da schmeckt das Essen gleich doppelt so lecker. 😉

Besteck FIMO

Das Besteck solltet ihr dann nach der Benutzung nicht mehr in den Geschirrspüler tun, das verträgt die Modelliermasse nicht so gut.

Besteck mit FIMO

Kennt ihr FIMO und habt ihr damit auch schon gebastelt? Wenn ja, was?

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

*Der Link ist ein Partnerlink, also ein Affiliate Link. Der Preis bleibt für euch gleich, kauft ihr das Produkt aber über diesen Link, unterstützt ihr damit meine Arbeit. Dankeschön 🙂

 

 

 

 

Valentinstags Karte

Die wohl einfachste 3D-Valentinstags Karte der Welt selber basteln- so geht´s!

In knapp zwei Wochen haben wir schon wieder Valentinstag. Unglaublich, oder? Gefühlt habe ich gerade erst gestern die Weihnachtsgans in den Ofen geschoben. Aber wenn man Kinder hat dann rast die Zeit sowieso unaufhaltsam an einem vorbei.

Somit kommt auch der diesjährige Valentinstag so plötzlich, dass man vielleicht gar keine Zeit mehr findet, um eine Valentinstags Karte selbst zu basteln, oder ausgefallenen Dinge für den Tag der Liebe vorzubereiten. Abgesehen davon, dass ich glaube, dass man nicht nur am Valentinstag einander zeigen darf, wie gern man sich hat, glaube ich trotzdem, dass es an diesem Tag schon eine besondere Kleinigkeit geben darf. Ob das nun ein liebevoll zubereitetes Frühstück ist, eine Schachtel der Lieblingspralinen oder eine besondere Valentinstags Karte, muss jeder für sich entscheiden.

Dass aber jeder in nur wenigen Minuten eine tolle 3D-Valentinskarte selber basteln kann, das möchte ich euch heute zeigen.

Dafür braucht ihr nur wenige Materialien, die ihr bestimmt Zuhause habt.

Ihr benötigt: Pappe bzw. eine fertige Klappkarte in der Farbe eurer Wahl, Transparentpapier, eine Schere, einen Klebestift oder Klebepunkte und 5 Minuten Zeit 😉

Den 3D-Effekt kann man recht einfach erzielen, indem man das Motiv in mehreren Lagen übereinander legt und mit einem Klebepunkt mittig fixiert. Aber dazu gleich mehr.

Zunächst benötigt ihr ein Motiv, in diesem Fall handelt es sich passend zum Valentinstag um ein Herz.

Dafür schneidet ihr aus dem Transparentpapier 4 Herzen aus. Am besten ihr benutzt eine Vorlage, wenn euch das freie zeichnen nicht so gut liegt.

Faltet das Transparentpapier zuvor mehrfach, so müsst ihr nur einmal schneiden und erhaltet genau gleich große Herzen.

Dann beginnt ihr die einzelnen Herzen übereinander auf der Karte zu fixieren. Ich habe dafür Klebepunkte benutzt, ein Klebestift tut es allerdings auch. Als Alternative könnt ihr die Herzen auch mit einem Stich festnähen 😉 . Ihr müsst dabei drauf achten, dass ihr die Herzen genau mittig fixiert.

Valentinstags Karte

Das ist deshalb so wichtig, weil ihr, um den 3D-Effekt zu erzielen, die Herzen mittig falten müsst. Das heißt, dass ihr die Herzen zur Mitte hin hochklappen müsst.

Und damit habe ich den kleinen Trick auch schon verraten.  😉

Durch das Falten der einzelnen Herzen entsteht der 3D- Effekt und lässt das Herz ganz besonders wirken.

3D Valentinstags Karte

Eurer Kreativität sind beim weiteren gestalten der Karte keine Grenzen gesetzt. Ob ihr sie bemalt, etwas zeichnet oder sie beklebt bleibt euch und eurer Fantasie überlassen.

Aber diese 3D-Valentinstags Karte habt ihr in kurzer Zeit gebastelt und müsst sie nun nur noch mit den passenden Worten füllen!

3D Valentinstags Karte

Ich wünsche euch viel Spaß dabei und freue mich auf euer Feedback! Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag! 

Alles Liebe

Eure Anita

3D Valentinstags Karte

 

 

 

 

Wenn Kinder krank sind

Wenn Kinder krank sind: Über Druck und Dinge, die jetzt wirklich wichtig sind

Wie einige von euch mitbekommen haben, waren die Kinder in der letzten Woche ziemlich krank. Es begann mit einem Ausflug zum Möbelschweden, wo die Kinder ca. eine Stunde im dortigen Spieleparadies verbrachten, währenddessen ich durch die Möbelausstellung zog.

Am nächsten Morgen lag meine große Tochter dann völlig erschöpft auf der Couch, musste sich übergeben und hatte kurz darauf sehr hohes Fieber.

Der Spuk hielt fast eine Woche an und natürlich steckte sich auch die kleine Maus an und hatte 2 Tage später die gleichen Symptome.

Also ab zum Kinderarzt und ewig im Wartezimmer sitzen. Wieder Zuhause angekommen wollen Wäscheberge bewältigt werden, Kinder gepflegt und Essen gekocht werden. Das übliche Chaos, wenn Kinder krank sind. Ich glaube, viele von euch wissen, was ich damit meine.

Man kommt in dieser Zeit nicht wirklich zu viel, an einen normalen Alltag ist kaum zu denken.

Glücklicherweise arbeite ich von Zuhause aus, bin also recht flexibel, was meine Arbeitszeiten anbelangt. Das was ich am Tag nicht schaffe, erledige ich dann am Abend, wenn die Kinder schlafen.

Was machen aber Eltern, die normal zur Arbeit fahren müssen? Sie müssen auf die unglaublich vielen (Achtung Ironie) Krankentage zurückgreifen, die man als Arbeitnehmer mit Kindern hat. Es sei denn, die Kinder sind mit beim Partner privat versichert und man selbst hat eine gesetzliche Krankenversicherung. Dann hat man nämlich gar keine Krankentage für die Kinder, sondern muss unbezahlten Urlaub nehmen. Auch eine dieser wunderbaren Regelungen, die bis ins kleinste Detail durchdacht sind.

Die Konsequenzen sind leider oftmals die, dass Kinder viel zu früh wieder in Kindergarten und Schule gebracht werden und die Seuche sich dann schön weiter ausbreiten kann. I love it.

Gerade in den Wintermonaten leuchten die bunten Schilder mit den ganzen Infektionserkrankungen im Kindergarten und der Schule besonders hell.

Wir haben also die ganze letzte Woche im Bett verbracht, haben gekuschelt und die Kinder haben sich auskuriert. Und das braucht nunmal Zeit und Ruhe und lässt nicht wirklich Zeit für viele andere Dinge.

Wer mir auf Instagram folgt, der hat vielleicht mitbekommen, dass ich in dieser Zeit dort auch nicht sehr aktiv war. Das hatte zur Folge, dass mir mittlerweile fast 50 (!!) Leute entfolgt sind. Danke dafür. Aber wer kein Verständnis hat, dass ich nicht sehr aktiv sein kann und will in den sozialen Netzwerken, wenn die Kinder krank sind, der darf auch gerne wegbleiben.

Was Kinder und Eltern in dieser Zeit überhaupt nicht gebrauchen können, sind Außenstehende und Arbeitgeber, die kein Verständnis haben und genervt sind von immer wieder krank werdenden Kindern und Eltern, die dann auf der Arbeit fehlen und sich genötigt fühlen, ihre Kinder so früh wie nur möglich wieder in die Schule oder den Kindergarten zu bringen.

Was wir Eltern brauchen sind Unterstützung, Verständnis, Zeit und Ruhe, um unsere Kinder gesund pflegen zu können. Das gehört nunmal dazu und diese Zeit in der die Kinder klein sind und uns brauchen geht schließlich auch vorüber. Schneller, als viele immer meinen.

Wenn Kinder krank sind

Also lasst euch nicht verunsichern, auch wenn immer viele meinen es sei alles nur eine Frage der Organisation. Wenn Kinder krank, kann man nicht viel organisieren. In dieser Zeit brauchen Kinder unsere Nähe, unsere Zuwendung und unseren Zuspruch. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und wer das nicht versteht, kann bitte mal gepflegt dort bleiben, wo der Pfeffer wächst, wenn ihr versteht was ich meine 😉

 

In diesem Sinne, kommt gut durch die kalten Tage!

Alles Liebe

Eure Anita