mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: Eine tolle Zeit in der Jugendherberge in Nottuln / Kinder stark machen (Anzeige)

Anzeige

Ihr Lieben,

ein sehr aufregendes Wochenende liegt nun hinter uns, Zeit euch davon ein bißchen ausführlicher zu erzählen, denn es war einfach nur schön!

Wir haben das Wochenende nämlich in einer Jugendherberge in Nottuln verbracht und durften dort so einiges erleben und lernen. Wir wurden zu diesem Wochenende eingeladen, das unter dem Motto “DJH macht stark ” stand und haben uns gleich am Freitag nach Start der Schulferien auf den Weg in Richtung Nottuln gemacht ( in der Nähe von Münster).

Unsere Reise begann in der S-Bahn, die uns zum Hauptbahnhof brachte, an dem wir dann in den ICE stiegen. Die Kinder waren total aufgeregt, denn sie lieben es mit dem Zug zu fahren.

Wochenende in Bildern

In Hamm stiegen wir nochmal um und kamen dann um kurz nach 19:00 Uhr in Nottuln in der Jugendherberge an. Das Programm zum Thema “DJH macht stark” hatte schon um 16:00 Uhr mit einem kreativen Workshop zum Thema Handlettering und Bullet Journal begonnen, leider konnte ich daran nicht teilnehmen, freute mich aber schon sehr einige bekannte und viele neue Gesichter am Lagerfeuer zu treffen.

Den Abend ließen wir am Feuer mit Stockbrot gemütlich ausklingen und die Kinder freuten sich über die vielen anderen Kinder, mit denen sie spielen konnten.

Lagerfeuer

Der nächste Morgen begann für uns mit einem absolut spannenden und aufwühlenden Vortrag zum Thema (Cyber)- Mobbing.

Während die Kinder in der Kinderbetreuung bespaßt wurden,  lernten wir Zeichen von Mobbing zu erkennen und setzten uns intensiv mit dem Thema auseinander. Wir lernten was wir als Eltern tun können, wenn wir den Verdacht haben, dass unser Kind in eine Mobbingsituation verwickelt ist, welche Folgen das Mobbing hat und welche Fehler man im Umgang mit Mobbing machen kann.

Mobbing

Mobbing

Ich glaube bei diesem Thema waren wir alle sehr ergriffen und uns wurde klar, dass es gerade in Schulen noch unglaublich hohen Handlungs- und Aufklärungsbedarf zu diesem Thema gibt! Der Vortrag wurde von Sven und Thorsten gehalten vom Verein Helden e.V, die Schulen bei dieser Thematik unterstützen, in Klassen gehen und mit den Schülern arbeiten, die von Mobbing betroffen sind.  Ein absolut wichtiger Job, der gar nicht genug wertgeschätzt werden kann.

Um uns ein bißchen von der schweren Kost des Vormittags zu erholen, ging es nach dem Mittagessen auf den Abenteuerhof der Familie Bagert.

Abenteuerhof

Dort wurden wir mit frisch gebackenen Waffeln begrüßt und die Kinder tobten im Matsch, in der Scheune und spielten auf dem großen Gelände den ganzen Nachmittag.

Das war wirklich entspannend und wir hatten tolles Wetter und viel Zeit für gute Gespräche in der Elternrunde.

Gegen 17:00 Uhr machten wir uns dann wieder auf den Weg in die Jugendherberge und lauschten nach dem Abendessen der Buchvorstellung von Rike, die uns allerlei absolut empfehlenswerte Kinderbücher vorstellte, die sich u.a. mit den Themen Toleranz und Vielfalt auseinander setzen. Bestimmt werde ich euch davon ein paar ganz bald in der Bücherkiste vorstellen, denn solch wertvolle Kinderbücher kann man einfach nie genug haben!

Die Kinder bastelten derweil eifrig, tobten und spielten und machten sich schließlich auf zu einer Nachtwanderung.

Anschließend fielen wir alle müde und glücklich ins Bett und schliefen sofort ein.

Den Sonntag starteten wir nach dem Frühstück mit einem Workshop zum Thema Resilienz fördern: Was Kinder zu starken Persönlichkeiten macht.

Dabei erzählte uns Annika von nature-concepts so einiges über die Bausteine, die wichtig sind, damit Kinder widerstandsfähig werden können. Neben einer sicheren Bindung zu den Eltern spielen auch Erzieher, Lehrer und Großeltern eine wichtige Rolle, damit Kinder den Mut entwickeln können auch schwierige Situationen zu meistern, ihre eigenen Ressourcen kennenzulernen und ihre Gefühle erkennen und benennen zu können. Mutig zu sein bedeutet übrigens nicht Dinge zu machen, die man sich sonst nicht trauen würde, sondern auch mal klar nein zu sagen! Ein ganz wichtiger Satz, den wir alle mehr verinnerlichen sollten. Mit einigen Übungen und Spielen lernten wir noch was Zusammenhalt bewirken kann und wie es sich anfühlt, wenn mal mal mutig sein muss. Ein sehr lehrreicher Workshop, aus dem ich viel mitgenommen habe.

Leider war danach das Wochenende auch schon fast vorbei und wir machten uns nach dem Mittagessen alle auf den Weg nach Hause. Den ersten Teil der Strecke verbrachte ich mit Patricia und Beate samt Kindern im Zug, bevor sich unsere Wege trennten. Vielen Dank nochmal an die Organisatoren dieses Wochenendes, die uns nicht nur mit tollen Workshops und Vorträgen versorgt haben, sondern uns auch gezeigt haben, was eine Jugendherberge von heute so alles kann. Nämlich super familienfreundlichen Urlaub mit tollem Rahmenprogramm!

Auch wenn wir uns alle in dieser Konstellation vielleicht nicht mehr wiedersehen, war es ein super schönes Wochenende und es war mir ein Fest es mit diesen lieben Menschen verbringen zu dürfen!

Anna von familiemotte.de,

Beate von beatrice-confuss.de

Janina von perlenmama.de,

Jürgen von nakieken.de,

Katharina von kurmelmal5.de 

Katharina von sonea-sonnenschein.de , 

Sandra von wortkonfetti.de

Kerstin von chaoshoch2.com

Patricia von dasnuf.de

Sarah von lotte-lieke.com

Sarah von schwesternliebeundwir.de

Vanessa von frauskywalker.de und

Sophie von kinderhaben.de

Ich hoffe, ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet! Mehr Wochenende in Bildern findet ihr wie immer bei Susanne von geborgen-wachsen.de

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
One Comment

One comment

  1. 28. Oktober 2018 at 0:23

    […] Mamas Kiste schriebEine tolle Zeit in der Jugendherberge in Nottuln […]

Schreibe einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?