mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE

Sommerlicher Brombeerkuchen

Da das momentane Wetter ja etwas zu wünschen übrig lässt, dachte ich, wir holen uns den Sommer wenigstens mal auf den Tisch. Schließlich ist gerade Brombeerzeit und mit diesen leckeren Beeren kann man, ganz ohne Backen, einen ziemlich leckeren Kuchen machen. Frisch gepflückt sind Brombeeren wirklich super lecker ( gekauft natürlich auch 😉 ) Also haben wir ein paar Zutaten besorgt und unseren sommerlichen Brombeerkuchen gebacken.

Dafür benötigt ihr folgende Zutaten:

Einen großen Korb voll Brombeeren ( ca. 300-350 g Brombeeren )

200 g Vollkornkekse, 100 g geschmolzene Butter

1000g Speisequark, 100ml Sahne

Gelatine (gemahlen, ca. 1 Päckchen ), Puderzucker und ein Päckchen Vanillezucker

Keksröllchen ( auch Knusper-Röllchen genannt) 1 Pkg. á 125g

Kokosraspel ca. 50g und ca. 150g weiße Couverture.

Außerdem braucht ihr eine Springform mit einem Durchmesser von 28 cm.

Sommerlicher Brombeerkuchen ZutatenZuerst habe ich die Kekse in eine wiederverschließbare Tüte getan und sie von meiner liebsten Backassistentin zerkleinern lassen 🙂Sommerlicher Brombeerkuchen Kekse kleinAnschließend habe ich dann die Kekskrümel mit der geschmolzenen Butter vermengt und alles in die vorher eingefettete Springform gegeben.Sommerlicher Brombeerkuchen Kekse und ButterSommerlicher Brombeerkuchen Keksboden Danach habe ich die Quarkcreme zubereitet. Dabei habe ich einfach den Quark mit der Sahne vermengt und nach Belieben etwas gesüßt. Ich habe eine Packung Vanillezucker verwendet und etwas Puderzucker, allerdings war das wirklich nicht viel. Macht das einfach nach Gefühl und Geschmack. Die Creme habe ich dann noch mit der Gelatine verrührt und dann auf den Keksboden gestrichen, der in der Zwischenzeit im Kühlschrank war. Also nicht ganz: Ich habe streichen lassen….Sommerlicher Brombeerkuchen Quark in FormDie Form stand dann wieder für ca. 2 Stunden im Kühlschrank, die Zeit habe ich  genutzt und die Keksröllchen ungefähr mittig aufgeschnitten, sowie die Couverture geschmolzen und die Raspel auf einem Teller verteilt. Ach ja und die Küche habe ich auch noch aufgeräumt 😉

Nach den zwei Stunden habe ich dann begonnen die Keksröllchen in der geschmolzenen Couverture zu drehen und danach in den Kokosraspeln zu wenden.Sommerlicher Brombeerkuchen Rolle in weißer SchokoladeSommerlicher Brombeerkuchen Rolle in KokosDiese Keksröllchen habe ich dann nacheinander um den Kuchen herum befestigt, nachdem ich die Form vorher abgenommen hatte.Sommerlicher Brombeerkuchen Rolle an KuchenDas nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber zum Schluss sieht es wirklich hübsch aus. Den noch nicht so brombeerigen Brombeerkuchen habe ich dann über Nacht im Kühlschrank gelassen, damit die Keksröllchen am Kuchen schön fest werden konnten. Am nächsten Morgen habe ich dann die Brombeeren auf den Kuchen gelegt.Sommerlicher Brombeerkuchen Beeren raufIch hatte zunächst überlegt, ob ich die Brombeeren nur unter die Quark-Creme mischen sollte, hab mich dann aber doch dafür entschieden sie nur auf den Kuchen zu legen. Beim nächsten Mal werde ich das wohl  beides kombinieren, dann wird der Brombeerkuchen noch etwas brombeeriger. Den Kuchen kann man übrigens wunderbar mit allem möglichen Obst belegen. Je nach Saison, Lust und Geschmack natürlich.

Zum Schluss sah das Ganze dann so aus und hat herrlich geschmeckt:Sommerlicher Brombeerkuchen Beitragsbild

Wer also am Wochenende Lust auf einen leckeren Kuchen hat, darf sich gerne mal an diesem Brombeerkuchen versuchen! Ich freue mich auf euer Feedback und eure Kuchenvariation.

Habt ein tolles Wochenende!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Klicke um zu kommentieren

Schreibe einen Kommentar