mamaskiste.de

Ein Mamablog aus Berlin – FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE

Leckere Apfelküchlein im Glas

Liebt ihr es auch so, wenn der Duft von frisch gebackenem Kuchen durch das ganze Haus strömt?! Gerade an Wochenenden, zu Geburtstage oder wenn man zu einer gemütlichen Kuchenrunde zusammen kommt, ist dieser Duft nicht wegzudenken, oder? So ein frisch gebackener Kuchen ist etwas feines und wie der eine oder andere von euch schon mitbekommen hat, backe ich recht gerne, weshalb es hier auch öfter mal so riecht 🙂 Dabei probiere ich gerne neue Rezepte aus, experimentiere etwas, tausche Zutaten oder denke mir ein komplett neues Rezept aus. Die Kinder helfen mir dabei eigentlich immer, und übernehmen viele Aufgaben schon recht selbstständig. Sie wissen genau wo etwas zu finden ist, wie die Waage funktioniert und welche Grundzutaten gebraucht werden. Außerdem naschen sie gerne den Teig, das ist wohl einer der Hauptgründe, warum sie mir so gerne beim Backen helfen. 😉 Ich und meine kleinen Helferlein haben also mal wieder gebacken und dabei sind leckere Apfelküchlein im Glas entstanden. Wir haben dafür normale Einmachgläser (140 ml), also Weckgläser, benutzt, die sind nämlich auch ofenfest.

Die Einmachgläser haben wir zunächst eingefettet und dann nochmal mit etwas Mehl bestäubt.leckere-apfelkuechlein-im-glas-mehl-im-glasDadurch klebt der Kuchen danach nicht so im Glas und man kann das Glas dann entweder stürzen oder das Apfelküchlein auch einfach aus dem Glas löffeln. Für ca.6 leckere Apfelküchlein im Glas benötigt ihr folgende Zutaten:

140 g geschmolzene Butter, 140 g Zucker, 3 Eier (möglichst Größe M), 180 g Mehl, eine Messerspitze Backpulver, 1EL Apfelsaft, 2 kleine leicht säuerliche Äpfel ( ich habe dabei wieder die Elstar Äpfel benutzt ) und Puderzucker.leckere-apfelkuechlein-im-glas-teig-zubereitungDie Butter wird dann mit dem Zucker und den Eiern vermengt und alles wird schaumig gerührt, danach kommt der Apfelsaft hinzu. Das Mehl wird mit dem Backpulver gemischt und unter den Teig gerührt.leckere-apfelkuechlein-im-glas-teig-mit-loeffel-in-glasDie Gläser werden dann zur Hälfte mit dem Teig gefüllt.leckere-apfelkuechlein-im-glas-aepfel-und-teig-im-glasNun werden die Äpfel gewaschen, geschält, und geviertelt. Die Apfelviertel habe ich nochmals halbiert und die Apfelstücke dann aufrecht in den Teig gesteckt.leckere-apfelkuechlein-im-glas-viertel-in-teig Die leckeren Apfelküchlein im Glas landen dann bei 180 Grad Ober/Unterhitze für 30 Minuten im Backofen. Ich habe sie auf ein Backblech gestellt, das ich mit etwas Wasser aufgefüllt habe. Ich hatte den Eindruck, dass der Kuchen dadurch noch etwas saftiger wurde als sonst.

Nach der Backzeit habe ich den Kuchen abkühlen lassen und ihn dann vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäubt. leckere-apfelkuechlein-im-glas-beitragjpgWenn der Kuchen noch leicht lauwarm ist, schmeckt er am besten. Wer mag, kann dazu auch gerne noch eine Kugel Vanilleeis servieren oder etwas Schlagsahne. Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, auch “nur” mit etwas Puderzucker schmecken die Apfelküchlein sehr lecker und machen im Glas noch richtig was her.

Und jetzt verratet mir doch bitte euer liebstes Apfelkuchen-Rezept. Ich muss noch einige Äpfel verarbeiten und bin immer dankbar für neue Rezepte!

Alles Liebe

Eure Anita

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
3Kommentare

3 comments

  1. Daniela

    24. Oktober 2016 at 12:25

    Also die werde ich mal probieren, ich kann sie schon riechen ;-)! Danke Anita!

  2. Luna Fröber

    11. März 2019 at 16:59

    Wieviel grad und umläuft?

    1. Anita

      27. März 2019 at 12:27

      Hallo Luna, recht hast du, habe die Angaben total vergessen und gerade im Text ergänzt! Vielen Dank für deinen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar