mamaskiste.de

Ein Mamablog aus Berlin – FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE

DIY: Einfache Deko und Bastelideen für Kinder zu Halloween

Mittlerweile haben wir fast das Ende vom Oktober erreicht, Zeit also sich mit Deko- und Bastelideen zu Halloween zu beschäftigen. Ich möchte euch heute ein paar ganz einfache und schnelle Bastelideen zu Halloween zeigen, die ihr super schnell und mit wenigen Materialien umsetzen könnt. Vielleicht ist ja die eine oder andere Bastelidee für euch dabei und ihr habt Spaß dabei sie umzusetzen! Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Spaß dabei 🙂 .

Für die erste Bastelideen, nämlich die Gruselgeister,  benötigt ihr:

  • getrocknete Ahornblätter
  • weiße Acrylfarbe plus Pinsel
  • Wackelaugen
  • Klebestift
  • schwarzen Edding/ Permanentmarker

Die getrockneten Ahornblätter bemalt ihr mit der weißen Acrylfarbe und lasst sie gut trocknen. Die Stiele der Blätter könnt ihr nach dem Trocknen abschneiden oder auch schon davor, ganz wie ihr wollt.

Bastelideen zu Halloween

Bastelideen Halloween

Wenn die Blätter gut getrocknet sind, könnt ihr sie mit den Wackelaugen bekleben und den Gruselgeistern dann noch eine Nase malen, schon ist die erste und ganz einfache Bastelidee zu Halloween fertig.

Ein Mumienglas ist auch ganz schnell fertig gebastelt. Dafür benötigt ihr:

  • ein Glas
  • Mullbinden
  • Kleber
  • Wackelaugen
  • Permanentmarker
  • Teelicht

 

Bastelideen zu Halloween

Zunächst streicht ihr das Glas gut mit Kleber ein und umwickelt dieses dann mit der Mullbinde. Dann klebt ihr die Wackelaugen auf und verziert das Gesicht der Mumie noch etwas und schon seid ihr fertig. Dann setzt ihr ein Teelicht ein und lasst die Mumie ganz gruselig leuchten.

Falls ihr keine Mullbinden da habt, könnt ihr eure Glas auch mit Transparentpapier bekleben und anschließen gruselig verzieren. Dafür benötigt ihr:

  • ein Glas
  • Bastelkleber plus Pinsel
  • Transparentpapier
  • Permanentmarker
  • Teelicht

Gruselige Kastanienvampire könnt ihr mit ganz wenigen Materialien schnell basteln. Dafür braucht ihr:

  • Kastanien
  • Wackelaugen
  • schwarzes Tonpapier
  • Heißkleber
  • Schere
  • Permanentmarker

Falls ihr noch keine Kastanien gesammelt habt, dann könnt ihr das für das Basteln der Kastanienvampire noch schnell nachholen.

Damit die Kastanien zu kleinen Vampiren werden, schneidet ihr ihnen aus dem Tonpapier zwei Flügel und auch zwei spitze Ohren aus, die ihr dann am besten mit Heißkleber an der Kastanie befestigt. Noch schnell zwei Wackelaugen aufkleben und das Gesicht verzieren, wer mag kann natürlich auch die Flügel bemalen.Fertig.

Aus den Kastanien könnt ihr auch noch kleine Spinnen basteln, dafür beklebt ihr einfach die Unterseite der Kastanien mit Stücken von Flötenputzern, klebt Wackelaugen lasst eure Spinnen so zum Leben erwachen.

Für die Spinnenkastanien braucht ihr:

  • Kastanien
  • Wackelaugen
  • Flötenputzer
  • Heißkleber

Wie ihr also sehen könnt, sind die Bastelideen zu Halloween ganz schnell und einfach umzusetzen und bereiten bestimmt vielen Kindern Spaß beim Basteln. Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und ein gruseliges Halloweenfest!

Alles Liebe

Eure Anita

 

Hier mein Pin für Pinterest:

Bastelideen zu Halloween

 

 

Silvester mit Kindern DIY

Silvester mit Kindern feiern: DIY + viele tolle Tipps!

Bevor dieses ereignisreiche Jahr endet, möchte ich euch noch schnell ein paar ganz einfache DIY- Ideen und Tipps für ein Silvester mit Kindern auf den Weg geben!

Wir feiern auch in diesem Jahr wieder zusammen mit unseren Kindern und freuen uns schon auf unsere kleine, aber feine Silvesterparty. Und damit auch die Kinder ihren Spaß haben, bereite ich in diesem Jahr wieder ein paar Kleinigkeiten vor, um ihnen das Warten auf Mitternacht etwas zu verkürzen.

Das sind ganz einfache DIY- Ideen, die ihr auch super schnell umsetzen könnt und die auch nur ein paar Cent kosten.

Da meine Kinder mich an Silvester gefühlt alle 5 Minuten fragen, wann denn endlich Mitternacht ist und das große Feuerwerk kommt, habe ich ein paar Konfettitüten vorbereitet, die immer die jeweils noch übrig bleibenden Stunden zeigen. Wir werden damit gegen 18:00 Uhr beginnen und dann zu jeder vollen Stunde eine Konfettitüte platzen lassen. Um 18:00 Uhr starten wir also mit der Konfettitüte mit der Nummer sechs und zählen dann runter bis Mitternacht.

Für die Konfettitüten braucht ihr folgende Materialien:

Silvester mit Kindern DIY

Butterbrottüten, Konfetti, eine Schnur, eine Schere, die entsprechenden Zahlen und einen Klebestift oder einen Klebestempel.

Zunächst bringt ihr die passende Zahl recht weit unten auf der Tüte an und befüllt die Tüte mit dem Konfetti eurer Wahl. Ich habe ein paar Glitzersterne benutzt, sowie normales Konfetti aus der Tüte.

Silvester mit Kindern DIY

Silvester mit Kindern DIY

Silvester mit Kindern DIY

Danach bindet ihr die Tüte oben mit einer Schnur locker zusammen, pustet etwas Luft hinein und bindet sie dann fest zu. Schon ist eure Konfettitüte bereit und das Silvester mit Kindern kann starten.

Um die Kinder während des Abends noch etwas zu überraschen, bereite ich Silvesterwundertüten vor.

Dafür benutze ich auch wieder die Butterbrottüten, bestemple sie und befülle sie mit allerlei Kleinigkeiten, die die Kinder am Silvesterabend gut gebrauchen können.

Dazu gehört zum Beispiel ein großer und dicker Leuchtstab, Knallerbsen und Wunderkerzen. Außerdem noch ein kleines Schminkset und ein paar Glitzeraufkleber.

Damit sind die Kinder für den Silvesterabend erstmal ganz gut versorgt und dem Spaß steht nix mehr im Weg.

Um ein Silvester mit Kindern schön zu gestalten, habe ich außerdem noch ein paar tolle Tipps, die ich nach einigen Silvesterfeiern mit meinen Kindern so gesammelt habe:

  1. Überlegt euch gemeinsam, was ihr essen wollt. Bei uns gibt es ganz klassisch Raclette, wir überlegen uns gemeinsam, was jeder so essen mag und kaufen es dann zusammen ein.  Allerdings mögen meine Kinder auch Raclette. Für wen das nichts ist, der kann vielleicht ein kleines Buffet zusammenstellen, da findet dann bestimmt jeder sein richtiges Essen.
  2. Plant den Tag und Abend nicht zu straff. Das mit dem Planen und Kindern ist ja sowieso schon so eine Sache für sich, aber falls ihr den Abend planen wollt, dann lasst euch nicht stressen. Nicht jedes Spiel muss gespielt werden und nicht alle Punkte müssen abgearbeitet werden. Hauptsache ihr habt Spaß zusammen, das ist das Wichtigste!
  3. Überlegt euch, ob ihr Ohrenschützer für eure Kinder braucht. Meine Kinder sind mittlerweile in einem Alter, in dem sie den Lärm zu Silvester ganz gut aushalten können, allerdings habe ich trotzdem noch ein Paar Ohrenschützer hier, denn gerade um Mitternacht wird es dann doch sehr laut und ich will unbedingt vermeiden, dass sie Angst bekommen, weil es ihnen zu laut ist.
  4. Falls ihr kleinere Kinder habt, dann knallt ruhig schon am Nachmittag, wenn es dunkel wird. Da ist noch nicht so viel los, der Qualm und die Lautstärke halten sich in Grenzen und das kleine Feuerwerk sieht auch um diese Uhrzeit schon toll aus!
  5. Überlegt euch vorab ein paar Spielideen, um die Kinder gut zu unterhalten. Vielleicht habt ihr ja ein Lieblingsspiel, das ihr gemeinsam spielen könnt? Oder ihr malt bzw. pustet mit den Kindern gemeinsam ein Silvesterbild mit bunten Raketen am Himmel. Dafür verteilt ihr einfach etwas bunte Farbe mittig auf einem Blatt Papier und pustet sie mit einem Strohhalm über das Bild, dabei entstehen ganz tolle Effekte.

Silvester mit Kindern DIY

 

Was ihr an an diesem Abend aber auch macht, ein Silvester mit Kindern kann total entspannt und schön sein, wenn die Bedürfnisse aller berücksichtigt werden. Ich wünsche euch allen einen tollen, bunten, entspannten und spaßigen Silvesterabend!  Falls ihr noch ein paar schnelle und einfache DIY Knallbonbons sucht, dann hab ich *HIER* was für euch 😉

Kommt gut ins neue Jahr ihr Lieben!!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

DIY: Fotowürfel aus Holz

Wie sicherlich viele von euch schon mitbekommen haben, bin ich ein kleiner Bastelfreak 🙂 Dabei ist Freak durchaus positiv gemeint, denn was gibt es Schöneres als sich kreativ ein bißchen austoben zu können?! Ich glaube, dass ich das Faible dafür auch an meine Kinder weitergegeben habe und so verbringen wir einige Zeit zusammen am Küchentisch, der dann kurzerhand in eine Bastelstation umfunktioniert wird.

Wer Kinder hat und ab und an gerne Momente von oder mit ihnen als Foto festhält, weiß, dass sich mit der Zeit eine Menge Bilder ansammeln, die leider nicht immer Verwendung finden. Wir haben zwar eine große Familienwand im Flur, die ich immer wieder mit neuen Fotos aktualisiere, dennoch wandern auch eine Menge Schnappschüsse in die Fotobox im Regal oder lagern auf irgendwelchen PC´s und Festplatten. Dennoch bin ich ein großer Fan davon, schöne Momente in Szene zu setzen. Und genau aus diesem Grund habe ich mich endlich an die folgende DIY-Idee getraut und ich kann euch sagen, dass es wirklich easy peasy ist. Man kann nämlich seine Fotos wunderbar auf so einige Gegenstände übertragen und ihnen damit einen ganz besonderen Touch verleihen. Ich habe mich für einen Holzwürfel entschieden, der zum Fotowürfel wurde und nun unser Sideboard verschönert. Um das Foto auf den Holzwürfel übertragen zu können, benötigt ihr ein Transfer Medium. Ich habe dafür Photo Patch benutzt. Dabei handelt es sich um eine weiße und etwas dickere Flüssigkeit, die dafür sorgt, dass das Foto vom Papier auf das Holz übertragen wird. Neben dem Transfer Medium benötigt ihr also noch einen Holzwürfel, Foto(s),einen Pinsel, eine Schere und einen Schwamm. Einen Holzwürfel kann man sich oft im Baumarkt zuschneiden lassen, oder ihn auch hier bestellen. Das Foto sollte vorab schon passend am Computer bearbeitet und dann ausgedruckt werden. Dafür empfiehlt sich ein Laserdrucker. Falls man den nicht Zuhause hat, kann man sich das Foto auch im Copyshop ausdrucken lassen. fotowuerfel-aus-holzDa ich den Würfel noch etwas mit Farbe verschönern wollte, habe ich außerdem Acryl-Buntlack verwendet, den man auch im Baumarkt bekommt.

Um das Foto bestmöglich übertragen zu können, sollte der Holzwürfel trocken, staub-und fettfrei sein.

Zunächst wird der Fotowürfel an der zu beklebenden Seite mit der Photo Patch Lösung eingepinselt. Dabei dürft ihr die Lösung ruhig etwas dicker auftragen.fotowuerfel-aus-holz-photoatch-auf-wuerfelDas Foto, das ihr verwenden wollt, solltet ihr möglichst vorab schon zugeschnitten haben. Wenn ihr das Transfer Medium auf den Holzwürfel aufgetragen habt, wird auch das Foto mit etwas Transfer Medium eingepinselt und danach  mit der Vorderseite auf den Fotowürfe geklebt.fotowuerfel-aus-holz-foto-glattDabei müsst ihr darauf achten, dass keine Blasen entstehen und falls doch, dass ihr sie vorsichtig zur Seite hin ausstreicht. Wenn ihr damit fertig seid und das Bild gut auf dem Holzwürfel liegt, müsst ihr das Bild ca. 90 Minuten trocknen lassen.fotowuerfel-aus-holz-trocknen Dabei kann man schön erkennen, wie die Farben des Bildes immer deutlicher durchscheinen.Wenn der Fotowürfel dann getrocknet ist, wird das Papier mit dem nassen Schwamm vorsichtig abgerubbelt.fotowuerfel-aus-holz-abrubbeln-von-papierUm das Bild zu versiegeln, geht man nochmals mit dem Photo Patch dünn über den Würfel und erhält dadurch außerdem einen leichten Glanz auf der Oberfläche.

Ich habe den Würfel dann noch auf zwei weiteren Seiten mit dem Acryl-Buntlack angemalt. Man kann natürlich auch jede Seite mit einem Foto bekleben, oder den Fotowürfel anderweitig verzieren. Das bleibt ganz euch und euren Vorlieben überlassen 🙂 Ich habe mich für zwei Seiten Foto und zwei Seiten Farbe entschieden. Auch könnte ich mir vorstellen, dass man den Fotowürfel gut mit Stempeln oder Klebebildchen schmücken kann, oder noch ein bißchen Glitzer aufträgt?! Ihr merkt schon, die Möglichkeiten sind schier unerschöpflich und ihr könnt euch so richtig kreativ austoben. Der fertige Fotowürfel eignet sich auch wunderbar zum verschenken, Weihnachten steht ja auch bald vor der Tür…fotowuerfel-aus-holz-stapel

Ich hoffe, dass ihr Gefallen an dieser DIY-Idee findet und vielleicht auch Lust habt mal ein paar Fotos zu übertragen?! Ich kann euch sagen, dass sich Photo Patch auch gut für das Übertragen von Fotos auf Metall, Stein oder auch Stoff eignet. Also ein totaler Allrounder. Schickt mir doch gerne eure Foto-Ideen, ich freu mich immer über neue Anregungen! Bis dahin

Alles Liebe

Eure Anita

Wir basteln Lesezeichen für den Urlaub

Urlaubszeit ist ja irgendwie auch immer Lesezeit. Wenn man auch sonst im Alltag nicht immer dazu kommt ein Buch zu lesen, so nehmen es sich dann doch viele für den Urlaub vor. Und ja: So habe ich das auch gemacht, obwohl ich ehrlich gestehen muss, dass ich dann doch oft auch einfach einen Moment Ruhe und das nichts Tun vorgezogen und genossen habe 😉 Vorgelesen wurde aber trotzdem kräftig, schließlich werden so lieb gewonnene Rituale auch im Urlaub nicht vernachlässigt. Und genau für diese Gelegenheit haben wir uns dann auch ein paar hübsche Lesezeichen gebastelt. Wenn wir nämlich so weitermachen, hat fast jede Seite unserer Bücher einen dieser berühmten Knicks, da ist dann die Variante zur Markierung mit Lesezeichen doch besser 🙂

Damit unsere Lesezeichen dann auch eine Weile halten, haben wir sie laminiert. So ein Laminiergerät,oder auch Laminator genannt, habe ich mir für ein bißchen mehr als 20 Euro gekauft und ihn auch schon das eine oder andere Mal benutzt. Ich würde also sagen, dass sich die Investition gelohnt hat 😉

Wir haben neben dem Laminiergerät noch Papier, Stifte und Schablonen benutzt. Da ist die Liste der Möglichkeiten zur Gestaltung der Lesezeichen wohl unendlich. Ich glaube Glitzer wäre auch toll gewesen, aber den habe habe ich komplett für meine Leuchtdekoration aufgebraucht. Die Folien zum Laminieren waren bei dem Laminator schon mit dabei und somit konnten wir dann direkt loslegen.Lesezeichen basteln Beitragsbild Wie haben dann zuerst die Lesezeichen ausgeschnitten und in die ungefähre Größe “normaler”, also käuflicher Lesezeichen, gebracht. Danach wurde es dann bunt auf dem Papier.Lesezeichen basteln bemalenAnschließend haben wir das bemalte Papier laminiert, also in die Folie gelegt und durch den Laminator geschoben.Lesezeichen basteln laminierenDas ist recht fix erledigt und die Folie ist, nachdem sie das Gerät verlassen hat, auch nur noch leicht warm, so dass ich die Lesezeichen dann auch direkt zugeschnitten habe.Lesezeichen basteln ausschneidenIch habe dann oben noch mit dem Locher ein Loch reingestanzt, um ein kleines Bändchen durchfädeln zu können, das gehört sich ja schließlich so bei einem richtigen Lesezeichen 😉Lesezeichen basteln LocherLesezeichen basteln BandMan kann bestimmt auch noch ein auffälligeres Band besorgen, da es bei mir aber eher so eine spontane Bastelaktion war, habe ich dann genommen, was ich auf die Schnelle finden konnte. Ich würde sagen, dass wir insgesamt 20 Minuten damit verbracht haben unsere individuellen Lesezeichen zu basteln, wobei der größte Teil der Zeit wohl für das Bemalen und Verschönern benutzt wurde. Also eine kleine aber feine Bastelaktion, die man auch mal zwischendurch und ohne viel Aufwand umsetzen kann.Lesezeichen basteln fertig Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere von euch nun auch mal sein ganz eigenes Lesezeichen basteln möchte,  Mama und Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel dürfen sich da neben den Kinder auch gerne mal kreativ austoben, ich freue mich immer über eure Bilder von der Bastelaktion und eure Kommentare.

Nun habt alle einen guten Start ins Wochenende!

Alles Liebe

Eure Anita