mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE
Einschulung Schulranzen Ergobag

Ein halbes Jahr Schulkind – unser Fazit mit 5 Tipps zum Schulbeginn

Anzeige

Mittlerweile geht nun auch unsere jüngste Tochter seit gut einem halben Jahr in die Schule. Kaum zu glauben, wie schnell das erste Schulhalbjahr verflogen ist. Ich erinnere mich noch genau wie aufgeregt und stolz die kleine Maus bei ihrer Einschulung im Sommer mit ihrem Schulranzen und ihrer Schultüte nach vorne zu ihrer Klassenlehrerin ging. Wie sie gestrahlt hat und voller Vorfreude auf den Schulbeginn war- endlich Schulkind!

Vom Kindergartenkind zum Schulkind

Den Übergang vom Kindergartenkind zum Schulkind hat sie gut gemeistert. Sie hat sich gut in die Klassengemeinschaft integriert und kommt mit den Abläufen in der Schule gut zu recht. Zwar fällt ihr am Morgen der Abschied von mir noch immer etwas schwer, aber ich glaube, dass sie diesen Schritt mit der Zeit auch gut schaffen wird. Sie hat mittlerweile viele neue Freunde gefunden, fühlt sich sehr wohl in der Schule und geht gerne in die Schule. Darüber bin ich sehr froh!

Einschulung Ergobag

Ich merke gerade sehr, dass sie immer selbstständiger wird und viele Dinge mittlerweile auch gut alleine kann. Sie rechnet, schreibt und malt gerne, das Lesen wird auch immer besser und ich bin wahnsinnig stolz auf sie und wie toll sie das alles meistert.

Nach diesem ersten Schulhalbjahr habe ich aus meinen persönlichen Erfahrungen heraus ein paar Tipps für euch zusammengetragen, die euch dabei helfen sollen, den Schulstart für eurer Kind so einfach wie möglich zu machen.

1. Freut euch mit eurem Kind auf die Einschulung und die Schulzeit

Auch wenn es vielleicht etwas komisch klingen mag: Freut euch gemeinsam mit eurem Kind auf die bevorstehende Schulzeit und die Einschulung. Das bestärkt die Kinder ungemein. Seid positiv, beantwortet aufkommende Fragen eures Kindes und teilt die Aufregung und die Neugier.  Ich hatte das Gefühl, dass uns allen dieser Schritt damit viel leichter gefallen ist und der Übergang damit einfacher war.

2. Kauft einen leichten Schulranzen, der eurem Kind gefällt

Wie viele von euch ja schon wissen, sind wir absolute ergobag Fans. Die Schulranzen von ergobag sind super leicht, wachsen ganz einfach mit dem Kind mit und sind stabil, robust und in so vielen Farben und Varianten erhältlich, dass jedes Kind fündig werden sollte.

Mit den Kletties kann man die Schulranzen toll individualisieren und es gibt allerlei nützliches Zubehör, durch das man den ergobag erweitern kann.

Da ich schon viele Nachfragen zu unserem Schulranzen bekommen habe, möchte ich hier noch etwas genauer auf den ergobag eingehen:

  1. Wir würden uns immer wieder für einen ergobag entscheiden, da er super leicht ist ( was ich gerade bei schmalen Kindern sehr wichtig finde)  und ganz einfach auf die Größe des Kindes eingestellt werden kann.

Einschulung ergobag

2. Die Aufteilung des Innenraumes ist übersichtlich und es ist genügend Platz für alle Schulsachen vorhanden.

3.  An den Seiten können zusätzliche Fächer angebracht werden, in denen beispielsweise ein Regenschirm oder andere Kleinigkeiten untergebracht werden können.

ergobag Einschulung

4. Der ergobag verfügt sowohl über einen Brust- als auch über einen Hüftgürtel, der das Tragen für das Kind vereinfacht.

ergobag

Wir sind also super zufrieden mit unserem ergobag und können ihn euch wärmstens empfehlen. Geht mit eurem Kind am besten in ein Fachgeschäft und probiert den Schulranzen vor Ort an.

3. Befüllt die Schultüte mit nützlichen und praktischen Sachen

Ein Highlight zum Tag der Einschulung ist definitiv das Auspacken der Schultüte. Monatelang wurde dieser Moment herbeigesehnt und dann auch ausgiebig zelebriert. Ich habe beim Befüllen der Schultüte darauf geachtet, dass vor allem nützliche Dinge in die Schultüte kamen, die entweder direkt für die Schule waren oder aber Kleinigkeiten, die gut am Nachmittag Zuhause zu gebrauchen sind. Eine Auswahl davon zeige ich euch hier:

Einschulung Geschenke Schultüte

4. Feiert die Einschulung mit einem Fest

Ich weiß, dass es in vielen Bundesländern eher unüblich ist, aber hier bei uns wird die Einschulung groß gefeiert. Damit meine ich nicht, dass es eine riesige Feier werden muss, mir geht es eher darum, dass das Schulkind und die Einschulung entsprechend gewürdigt werden. Dass es ein besonderer Tag ist. Wie ihr eine Feier gestaltet, bleibt natürlich ganz euch überlassen. Ob im kleinen Familienkreis oder mit vielen Freunden.

5. Beschriftet ALLE Schulsachen

Bevor das Kind eingeschult wird, kann man sich gar nicht vorstellen, was alles in der Schule verschwinden kann und unbeschriftet nie wieder auftaucht. Angefangen von Stiften, über Brotdosen, Handschuhen und ganzen Turnbeuteln. Es gibt einfach nichts, das nicht verschwinden kann. Von daher kann ich euch nur dringend raten einfach alles zu beschriften. Mittlerweile beschrifte ich sogar jeden einzelnen Stift. Das macht zunächst etwas Arbeit, lohnt sich aber meiner Erfahrung nach total.

Schulkind Einschulung

Ergobag Einschulung

 

Und bevor nun “Der Ernst des Lebens” 😉 auch für eure Kinder beginnt, hoffe ich, dass ihr ein paar Tipps aus diesem Beitrag mitnehmen konntet. Falls ihr noch irgendwelche Fragen oder Anregungen habt, dann schreibt mit gerne. Ich freue mich immer über eure Kommentare!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Klicke um zu kommentieren

Schreibe einen Kommentar