mamaskiste.de

Ein Mamablog aus Berlin – FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE
Osterkörbchen aus Eisstielen

DIY: Osterkörbchen aus Eisstielen basteln

Ich habe mich heute mal hingesetzt und ein Osterkörbchen aus Eisstielen gebastelt. Schließlich kommt bald der Osterhase und der will ja zu Ostern irgendwo seine Süßigkeiten und Eier ablegen. Diese einfach DIY Idee zu Ostern kann ganz schnell umgesetzt werden und benötigt nur ganz wenige Materialien. Wie der Titel schon verrät, besteht das Osterkörbchen, oder Osternest, aus Eisstielen. Ich habe davon mal eine ziemlich große Packung gekauft, zum Eis selber machen und habe nun noch ganz viele zum Basteln übrig.

Was ich euch beim Basteln vom Osterkörbchen dringend raten möchte, ist, dass ihr unbedingt mit Heißkleber arbeiten solltet. Das vereinfacht das zusammenkleben der einzelnen Teile enorm und es hält deutlich besser, als wenn ihr “normalen” Kleber benutzt.

Außerdem könnt ihr mit den Klebepunkten auch etwas Zwischenraum ausgleichen, falls eure Eisstiele nicht immer perfekt zugeschnitten sind.

Für ein Osterkörbchen aus Eisstielen benötigt ihr folgende Materialien:

  •  23 Eisstiele ( Standardgröße)
  •  Heißkleberpistole / Klebestift ( wobei ich unbedingt den Heißkleber empfehlen möchte )
  •  Schere
  •  Ostergras
  •  Füllung des Osterkörbchens ( kleine Schokoladeneier, bunte Eier usw. )

Osterkörbchen aus Eisstielen

Osterkörbchen aus Eisstielen

Zunächst legt ihr euch die Materialien zurecht und beginnt damit 8 Eisstiele ungefähr in der Mitte durchzuschneiden.

Pro Zaunteil benötigt ihr nämlich neben zwei normal großen Eisstielen auch vier halbe Eisstiele.

Osterkörbchen aus Eisstielen

Wenn ihr die kleinen Zaunteile fertig geschnitten habt, dann legt ihr zwei lange Eisstiele im Abstand von ca. 2 cm untereinander und klebt die vier halben Zaunteile auf beiden Stielen fest.

Lasst dabei immer ungefähr den gleichen Abstand, dann sieht das fertige Osterkörbchen am Ende etwas harmonischer aus. die einzelnen Zaunteile könnt ihr in der Höhe auch immer wieder etwas versetzen, wenn ihr mögt.

So bastelt ihr dann insgesamt 4 Zaunteile, die ihr am besten mit Heißkleber fixiert.

Osterkörbchen basteln

Das untere Gitter für das Osterkörbchen besteht aus 7 oder 8 Eisstielen, je nachdem wie ihr sie anordnet. Ich habe mich für 7 Eisstiele entschieden und sie entsprechend erst zur Probe übereinander gelegt und sie dann festgeklebt.

Wenn ihr mit allen Zaunteilen und dem unteren Gitter fertig seid, verklebt ihr zunächst die einzelnen Zaunteile mit Heißklebepunkten miteinander, stellt sie dann auf das Gitter und klebt sie danach am Gitter fest.

Osterkörbchen Zaunteile

Wenn ihr eine Heißklebepistole zur Hand habt, dann habt ihr das Körbchen in 15 Minuten fertig und müsst es anschließend nur noch entsprechend befüllen.

Osterkörbchen aus Eisstielen

Ich habe es ganz traditionell mit Ostergras und kleinen Schokoladeneiern, sowie gefärbten Eier gefüllt.

Aber natürlich seid ihr da ganz frei und könnt jedes Osterkörbchen ganz nach eurem Geschmack befüllen.

Vielleicht hat der eine oder ander von euch ja Spaß dabei auch ein Osterkörbchen aus Eisstielen zu basteln!

Osterhase

Ich wünsche euch nun tolle und entspannte Osterfeiertage und einen fleißigen Osterhasen, erzählt mir gerne wie ihr Ostern feiert 🙂

Alles Liebe

Eure Anita

Wer mag, kann gerne diesen Pin für Pinterest nutzen:

 

Osterkörbchen aus Eisstielen basteln

 

 

 

 

Saftigster Möhrenkuchen

Rezept: Der saftigste Möhrenkuchen zu Ostern

Am kommenden Wochenende hoppelt der Osterhase durch das Land und verteilt seine Ostergeschenke. Momentan sieht das Wetter für die Feiertage zu Ostern wirklich gut aus und wir sind jeden Tag dankbar für unseren Garten und die Möglichkeit, Zeit draußen verbringen zu können. Wir geben unser Bestes, um den Osterhasen zu uns zu locken und haben dafür nämlich schon den saftigsten Möhrenkuchen gebacken, den wir je gegessen haben.

Wenn da der Osterhase nicht den Weg zu uns finde, dann weiß ich auch nicht 😉 . Wir haben nämlich extra noch ein Stück für ihn übrig gelassen 🙂 .

Der Möhrenkuchen eignet sich wunderbar für das Osterbuffet oder die Kuchentafel am Nachmittag und schmeckt der ganzen Familie.

Wer also noch ein Rezept für einen leckeren Kuchen sucht, dem kann ich den saftigsten Möhrenkuchen ans Herz legen:

 

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Möhren
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 150 g Joghurt
  • 100 g Haferflocken
  • 200 g Mehl
  • 100 g Walnüsse
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 200 g Frischkäse
  • Puderzucker
  • kleine Marzipanmöhren

Eine Kastenform ca. 30 cm lang

 

Ihr gebt zunächst die weiche Butter mir den Eiern, dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz in die Schüssel und verrührt alles bis es schaumig ist.

Die Möhren schält ihr und reibt sie fein ( oder lasst die Arbeit von eurer Küchenmaschine erledigen) und vermischt sie mit dem Saft der Orange.

Die Banane zerstampft ihr und gebt sie in den Joghurt, die Nüsse hackt ihr möglichst klein (Küchenmaschine 😉 ) oder ihr gebt sie in eine Tüte und klopf die klein.

Alle Zutaten ( außer den Puderzucker, den Frischkäse und die Marzipanmöhren)  gebt ihr nun in die große Schüssel, in der die Butter-Eier-Zucker-Masse wartet und vermengt alles gut miteinander.

Möhrenkuchen

Die Kastenform solltet ihr gut einfetten und danach die Teigmasse einfüllen.

Meine Kastenform war leider zu klein, deswegen hatte ich noch etwas Teig übrig und habe noch kleine Möhrenmuffins daraus gebacken.

Möhrenkuchen Muffins

Der Kuchen kommt ca. 50-60 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze in den Ofen, die kleinen Muffins nur etwa für 30 Minuten.

Nehmt zwischendrin gerne eine Probe, ob der Kuchen/die Muffins schon gar sind, indem ihr mit einem Holzspieß in den Kuchen/Muffin stecht. Bleibt der Teig kleben, dann ist der Kuchen noch nicht gar.

Möhrenkuchen

Den abgekühlten Kuchen habe ich abschließend mit einer Frischkäse-Puderzuckercreme bestrichen. Dabei müsst ihr einfachen schauen, wie süß ihr die Creme gerne haben wollt und je nachdem den Puderzucker einsetzen.

Falls ihr allerdings keine Creme mögt, dann geht auch Puderzucker wunderbar als Dekoration mit den Marzipanmöhren.

Möhrenkuchen

Saftigster Möhrenkuchen

Wer mag, kann diesen Pin gerne auf Pinterest pinnen:

 

Der saftigste Möhrenkuchen zu Ostern

 

 

Ich wünsche euch nun allen tolle Osterfeiertage, einen fleißigen Osterhasen und eine schöne Zeit Zuhause! Falls ihr den Möhrenkuchen backt, gebt mit gerne Bescheid, wie er euch geschmeckt hat, ja?

 

Alles Liebe

Eure Anita

 

moses. Verlag Osternest DIY

Anzeige DIY: Schnelles Osternest und Geschenkideen vom moses. Verlag

Nur noch wenige Wochen und das nächste Familienfest steht vor der Tür. Passend zu Ostern möchte ich euch heute deshalb ein kleines DIY für ein schnelles Osternest, sowie ein paar tolle Geschenkideen vom moses. Verlag vorstellen und außerdem ein Set davon an euch verlosen. Vielleicht seid ihr ja auch noch auf der Suche nach ein paar schönen Kleinigkeiten, die ihr euren Kindern zu Ostern schenken könnt und werdet hier fündig.
Das schnelle Osternest ist sozusagen ein Upcycling, denn dafür könnt ihr einfach ein altes Glas mit Schraubdeckel verwenden. Was ihr außerdem benötigt, ist eine Osterfigur, eine Heißklebepistole, sowie etwas Acryllack zum Sprühen und etwas Ostergras. Zunächst befreit ihr eurer Glas von möglichen Aufklebern mit etwas heißem Wasser, das geht recht einfach.
moses. Verlag
moses. Verlag Gläser
Die Osterfigur klebt ihr dann mit Hilfe der Heißklebepistole am Deckel fest und besprüht diesen dann anschließend in mehreren Schichten mit Acryllack.
Der Lack trocknet ziemlich schnell und schon ist nach wenigen Minuten euer Osternest oder auch Osterglas fertig. Das Glas befüllt ihn nun noch mit etwas Ostergras und ein paar schönen Kleinigkeiten, die ihr gerne verschenken möchtet bzw. der Osterhase bringen soll 😉 .
 Neben den obligatorischen Süßigkeiten, bringt bei uns der Osterhase in diesem Jahr ein paar Geschenkideen vom moses. Verlag . Dort gibt es nämlich einmal ein Narwal Set für kleine Ozeanfans, ( den wachsenden Narwal finde ich da echt niedlich)
ein Rainbow Set für alle Regenbogenliebhaber ( meine Mädels wollen davon garantiert alles haben 😉 )
und ein Expedition Natur Set für kleine Naturforscher. ( Sind das nicht tolle Sachen?! ) Also ist dort für jeden Geschmack etwas dabei und die Auswahl ist so groß, dass ihr bestimmt auch fündig werdet.
Ich kann mich ehrlich gesagt noch nicht so recht entscheiden, was ich den Mädels davon zu Ostern verstecken soll, aber bald folgen ihre Geburtstage, da kann man ja auch gut einige Dinge der Sets einpacken und verschenken. Und jetzt brauche ich noch ein wenig eure Hilfe: Ich darf eines der oben gezeigten Sets an euch verlosen, irgendwie kann ich mich aber nicht so recht entscheiden welches… vielleicht wollt ihr mir ja dabei helfen und mit abstimmen welches Set ihr am liebsten haben wollt?
Am besten ihr kommentiert hier eurer Lieblingsset: 1. Narwal  2. Rainbow 3. Expedition Natur und das Set mit den meisten Stimmen wird dann unter denen, die dafür gestimmt haben verlost.
Was haltet ihr davon?
Für die Verlosung gelten folgende Regeln:
Die Verlosung findet in der Zeit vom 10.4.19 bis zum 15.4.19 statt, der oder die Gewinnerin eines der oben angezeigten Sets wird am 16.4.19 per Los ermittelt und anschließend hier auf dem Blog und per E-Mail benachrichtigt.

Gewinnen können alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben und hier unter diesem Blogpost kommentiert haben und @mosesverlag auf Instagram oder auf Facebook folgen. ( bitte Instagramnamen angeben beim kommentieren)

  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  •  Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So und jetzt hoffe ich, dass euch mein kleines DIY Osternest gefallen hat und ihr vielleicht auch das eine oder andere Geschenk vom moses. Verlag für euch entdecken konntet.

Alles Liebe

Eure Anita

DIY: Unsere frühlingshaften Ostergrüße

Nicht mehr lange und der Osterhase hoppelt schon wieder durch die Gärten, Häuser und Wohnungen. Wahnsinn, oder? Dabei habe ich es noch nicht mal geschafft die Weihnachtsdeko komplett zu verstauen, aber das ist eine andere Sache 😉 .Und da der Frühling nun auch ganz offiziell begonnen hat, auch wenn er das anscheinend selbst noch nicht mitbekommen hat,  haben wir ein paar Karten gebastelt, um frühlingshafte Ostergrüße zu versenden. Ich finde nämlich, dass Grußkarten etwas schönes und besonderes sind, handgeschrieben sowieso. Ich habe ganze Boxen voll mit handgeschriebenen Karten und Briefen, viele noch aus meiner eigenen Kindheit. Viele Karten von Freunden, Briefe, die ich mir mit meiner besten Freundin im Teenageralter hin und her geschickt habe und kleine Liebesbriefe aus der Schule 😉 , hach, das war schon was! Mit dem Lesen dieser ganzen Schätze könnte ich Stunden, wahrscheinlich sogar Tage verbringen! Diese Karten und Briefe sind so ein wertvoller Erinnerungsschatz, was man als Teenager so gedacht hat, was damals wichtig war, unglaublich, aber auch schön und mit einem Schmunzeln auf den Lippen zu lesen.

Deswegen glaube ich, dass liebevolle Worte auf einer Grußkarte viel mehr wert sind, als viele Textnachrichten, die vom Handy gesendet werden. Die lassen sich schließlich schwer in 20 Jahren in meiner Briefbox wiederfinden, oder?  Ein Hoch also auf die altmodischen Briefe und Grußkarten 🙂 !

Und nun zu der kleinen DIY-Idee für frühlingshafte Ostergrüße

Ihr braucht einfache Doppelkarten in den Farben eurer Wahl, Washi Tape, Ausstechformen im Ostergewand oder mit Frühlingsmotiv, sowie eine Schere und einen Klebstift. Und dann kann es auch schon losgehen.

Wenn ihr die Karte aufgeklappt habt, dann verziert ihr die rechte Seite mit dem Washi Tape, so dass es schön bunt wird und die gesamte Seite damit bedeckt ist.

Die Karte klappt ihr dann anschließend wieder zu und legt eine Ausstechform eurer Wahl auf die vordere Seite und zeichnet sie nach.

Nun muss die Zeichnung nur noch ausgeschnitten werden und die Karte auf der Innenseite mit Kleber bestrichen und zusammengeklebt werden.

So bekommt ihr eine hübsche und individuelle Karte und könnt ein paar liebe Ostergrüße versenden.

Natürlich könnt ihr dafür jede mögliche Ausstechform benutzen, wenn es kleinere Ausstechformen sind, dann könnt ihr mehrere Motive aufzeichnen, das sieht bestimmt auch hübsch aus, ganz wie ihr Lust habt!

Der obligatorische Osterhase darf für unsere Ostergrüße natürlich auch nicht fehlen!! Oder die Möhre, damit genügend Proviant für die lange Tour vom Osterhasen dabei ist 😉

Wenn ihr die Ostergrußkarten noch etwas ausgefallener gestalten wollt, dann probiert doch mal Handlettering aus, oder bastelt ein paar tolle Osterstempel. Das habe ich nämlich auch Anfang März bei einem DIY-Event von Viking ausprobiert und hatte in geselliger Runde einen tollen Nachmittag.

DIY Viking

DIY Viking

So, und jetzt wünsche ich euch auch noch einen schönen Nachmittag und hoffe ihr findet Gefallen an den frühlingshaften Ostergrüßen und verschickt vielleicht auch den einen oder anderen Ostergruß. 

Alles Liebe

Eure  Anita

 

 

 

Ostereier färben mit Rasierschaum

DIY: Ostereier färben mit Rasierschaum

Auch wenn der Frühlingsanfang hier bei uns eher den Wintereinbruch vermuten ließ, waren wir doch schon ganz fleißig und haben für das nahende Osterfest Ostereier gefärbt. Allerdings haben wir es in diesem Jahr auf eine besondere Art und Weise gemacht. Wir haben dem Papa nämlich seinen Rasierschaum gemopst ( den braucht er in den Playoffs momentan sowieso nicht 😉 ) und die Ostereier mit Hilfe von Rasierschaum gefärbt. Das funktioniert ziemlich gut und die Kinder hatten dabei eine Menge Spaß.

Um die Ostereier ganz einzigartig werden zu lassen, eignet sich der Rasierschaum nämlich besonders gut, da damit jedes Ei anders aussieht.

Um die Ostereier mit Rasierschaum zu färben benötigt ihr: Hart gekochte, möglichst weiße Eier ( damit erzielt man farblich die schönsten Effekte), Rasierschaum, Lebensmittelfarbe, Essig, ein paar Becher oder Schalen, Pappteller, Papiertücher und Zahnstocher.

Außerdem ist eine Unterlage ganz hilfreich, falls der Rasierschaum auf Wanderschaft geht 😉 .

Zunächst solltet ihr die Eier hart kochen und abkühlen lassen. Danach legt ihr sie für 5 Minuten in eine Schüssel mit Essig. Das hilft dabei die Schale der Eier besser auf die Farbe vorzubereiten.

Den Rasierschaum verteilt ihr recht großzügig auf einem Pappteller und malt mit einem Zahnstocher mit der Lebensmittelfarbe bunte Muster in den Schaum. Das hat meinen Mädels viel Spaß gemacht und es sind tolle Muster entstanden. Je bunter der Rasierschaum wird, desto schöner werden danach die Muster, die ihr auf euren Eiern behaltet.

Ostereier färben mit Rasierschaum

Wenn ihr eure Muster fertig gemalt habt, dann rollt ihr ein Eier vorsichtig durch den Rasierschaum und legt es anschließend auf etwas Küchenpapier ab.

Den überschüssigen Rasierschaum könnt ihr vorsichtig abstreifen und dann lasst ihr die Eier für ein paar Stunden trocknen ( ich habe die Eier einfach über Nacht liegen gelassen). Außerdem konnte ich es mir nicht verkneifen und habe noch etwas Glitzer über die Eier gestreut, von Glitzer kann ich ja schließlich nie genug bekommen 😉 .

Eier färben mit Rasierschaum

Am nächsten Morgen haben wir die gefärbten Ostereier vorsichtig abgetupft und die entstandenen Muster bewundert. Durch das Rollen der Eier durch den bunten Schaum sind tolle Muster entstanden und ziemlich frisch riechen die Eier dann auch noch 😉

Ostereier färben mit Rasierschaum

Falls ihr in diesem Jahr also auch Ostereier färben wollt und Lust habt es vielleicht mit etwas Rasierschaum zu versuchen, dann wünsche ich euch jetzt schon ganz viel Spaß dabei! Das Färben der Eier hat nämlich auch mir total Spaß gemacht, beim nächsten Mal sollte ich einfach mehr Eier kochen. 😉 Eine Alternative dazu wären auch noch die Ostereier nach Kinderzeichnung, klickt mal *HIER*. 

Ostereier färben mit Rasierschaum

Färbt ihr mit euren Kindern auch Eier? Wenn ja, was sind da eure Tricks und Kniffe?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

// Eine Osterschatzsuche und viel Familienzeit //

Hach, was war der Osterhase doch wieder fleißig in diesem Jahr! Er hat nämlich nicht nur tolle Geschenke und Süßigkeiten gebracht, sondern auch eine Menge Familienzeit in seinem Körbchen dabei gehabt. So war für jeden etwas dabei, die Mischung machts ja bekanntlich.

Ich habe ein paar Nachfragen bekommen, was denn eigentlich eine Osterschatzsuche ist, also möchte ich euch noch ein paar Zeilen dazu schreiben.

Meine Kinder und gerade meine große Tochter lieben es nach einem Schatz zu suchen. Dabei wollen sie kleine Aufgaben und Rätsel lösen und sind immer mit total viel Eifer dabei. Also hat sich das bei uns so eingebürgert, dass es auch zu Ostern eine Schatzsuche gibt, die der Osterhase vorbereitet. Dafür denke ich mir ( äh also der Osterhase natürlich ;-)) ein paar kleine Aufgaben wie Seilspringen, Eierlauf und Seifenblasen pusten aus und dazu gibt es noch ein paar Worträtsel oder Rechenaufgaben, die zu lösen sind. Ich habe in diesem Jahr allerdings gemerkt, dass die Aufgaben wohl zu einfach waren. Aber jetzt bin ich vorgewarnt, dann wird es zum Geburtstag schwieriger und etwas umfangreicher werden, so! Das Wetter hat es in diesem Jahr auch etwas erschwert die Schatzsuche schon vorab gut vorbereiten zu können, da der April ja bekanntlich macht was er will und somit einiges an Regen vorbei geschickt hat. Ich habe die Geschenke dann für beide Kinder in einer Schatztruhe versteckt und sie erst kurz vor der letztem Station im Garten versteckt. Zuvor habe ich ein paar Plastikeier mit den Aufgaben und etwas Heu ausgestattet ( danke auch an meine leicht genervten Helferlein, die meinen Perfektionismus aushalten mussten 😉 ) und diese Eier dann am Ostersonntag an verschiedenen Stationen im Garten und rund ums Haus versteckt.

Angefangen hat der Ostersonntag mit dem Verstecken der Ostereier für die Osterschatzsuche.

Glücklicherweise regnete es kurz nicht und die Kinder schliefen noch, so konnte ich in Ruhe durch den Garten hoppeln und alle Eier verstecken.

Bevor wir aber mit der Schatzsuche begonnen haben, haben die Kinder sich gegenseitig ihre Geschenke versteckt, die sie füreinander vorbereitet hatten.

Da gabe es unter anderem ein süßes Spiel, das die Große immer in der Schule spielt und so gerne mag, dass sie es ihrer kleinen Schwester unbedingt schenken wollte. Die kleine Maus hatte eine Sonne gebastelt, die auch prompt dafür gesorgt hat, dass die Sonne tatsächlich raus kam. Das war wirklich zu niedlich, wie sich beide über ihre Geschenke gefreut und danach gedrückt haben!

Bei der anschließenden Schatzsuche  gab es unter anderem einen Eierlauf zu bewältigen, sowie

einen kleinen Seifenblasenwettbewerb.

Am Ende wurde dann der unglaublich kreativ 😉 versteckte Osterschatz hinter dem Baum im Garten gefunden und direkt ausgepackt.

Zum Mittag waren wir lecker mit der Familie Essen, anschließend wurde bei Oma und Opa unsere obligatorische Osterhütte gebaut. Das ist eine Tradition in Hessen, der Heimat meines Vaters. Ich habe früher schon immer mit meinem Opa eine Osterhütte gebaut und jetzt machen das meine Kinder mit ihrem Opa. Schön, oder?

Der Osterhase kam da dann natürlich direkt vorbeigehoppelt und hat seine Gaben in die Osterhütten gelegt.

Leckeren Kuchen gab es natürlich auch noch und so lagen wir dann alle irgendwann kugelrund gefuttert und glücklich in unseren Betten.

Heute haben wir einen ganz gemütlichen Faulenzertag, den wir gleich mit einem gemeinsamen DVD Abend beenden werden. Der Osterhase hat nämlich Molly Monster vorbeigebracht und da der Papa den Film noch gar nicht kennt, freuen wir uns alle ihn gleich gemeinsam gucken zu können. So darf Familienzeit auch mal sein, oder?

Ich hoffe ihr hattet auch alle ein tolles, erholsamen und schönes Osterwochenende! Erzählt doch mal, was ihr so erlebt habt!

Alles Liebe

Eure Anita

 

// Ostermuffins ganz fix gemacht //

Ich freue mich ja schon total auf Ostern! Die ganzen kleinen Heimlichkeiten rund um das Osterfest mag ich besonders gerne und so bereite ich auch immer voller Vorfreude die Osterschatzsuche für die Kinder vor. Dabei müssen kleine Aufgaben von den Kindern gelöst werden bis zum Schluß dann der Osterschatz gefunden wird. Für uns gehört zu Ostern außerdem ein ausgiebiges Osterfrühstück was nicht selten eher einem Osterbrunch gleicht. Genau für diesen Anlass habe ich heute ein paar Muffins etwas Ostertauglichkeit eingehaucht bzw. oben drauf gepackt 😉

Die Muffins könnt ihr dabei selbst backen, eine Fertigmischung verwenden oder sie, so wie ich in diesem Fall, einfach fertig kaufen. Damit habt ihr die wenigste Arbeit, denn gerade an Ostern hat man ja immer eine Menge vorzubereiten. Mit ein paar Hilfsmittelchen bekommt ihr dann diese Ostermuffins gezaubert. Wobei das mit dem Zaubern etwas übertrieben ist, es funktioniert nämlich ganz fix und einfach, gänzlich ohne Zauberei.

Auf die Muffins tragt ihr nämlich lediglich ein Frosting auf, das mit der richtigen Spritztülle aussieht wie Gras. Das Frosting besteht aus folgenden Zutaten:

100 g Butter, 120 g Frischkäse und 70 g Puderzucker. Wer mag kann noch 1TL Vanille-Extrakt hinzugeben.

Außerdem braucht ihr noch: Einen Spritzbeutel und eine Spaghetti-Spritztülle bzw.einen Gefrierbeutel, etwas Deko wie kleine Zuckerperlen oder Zuckerblümchen.

Diese Portion Frosting reicht für ca. 4-6 Muffins, je nach Größe der Muffins. Damit das Frosting auch wie Gras aussieht, färbt ihr es noch mit etwas grüner Lebensmittelfarbe ein. Ich bleibe dabei den Wilton Farben treu, für mich sind die Farben einfach perfekt und schön intensiv.

Ihr vermischt zunächst die zimmerwarme Butter mit dem Frischkäse und gebt dann den Puderzucker hinzu. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch etwas von dem Vanilleextrakt untermischen. Dann noch einen Klecks von der Lebensmittelfarbe dazu und ab mit dem Frosting  in den Spritzbeutel.

Mit dem Spritzbeutel gebt ihr dann das “Spaghetti-Gras” auf die Muffins bis eine dicke Schicht Gras den gesamten oberen Teil der Muffins dicht bedeckt. Danach werden die Ostermuffins noch etwas verziert und schon habt ihr aus einfachen Muffins Ostermuffins gezaubert. Fertig. 😉

Falls ihr diese Spritztülle nicht besitzt und sie auch nicht kaufen wollt, könnt ihr auch in einen Spritzbeutel kleine Löcher stechen, um diesen Spaghettieffekt zu erzielen. Als Spritzbeutel eignen sich auch ganz wunderbar Gefrierbeutel.

Ich habe übrigens ewig und vergeblich nach diesen bunten Zuckereiern zur Dekoration gesucht und sie nicht gefunden. Kennt ihr diese Eier und wisst wo man sie kaufen kann?

Erzählt doch mal was es bei euch an Ostern zu essen gibt? Mehr süß oder eher herzhaft?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Geschenkideen zu Ostern unter 20 €

Bald ist Ostern und ich wollte euch noch unbedingt ein paar Geschenkideen zeigen, die für unter 20 € zu haben sind und noch schnell vom Osterhasengehilfen bestellt werden können.

Die Geschenke werden auf die ganze Familie aufgeteilt, dann kann jeder etwas davon schenken und die Kinder freuen sich, wenn sie nicht nur einmal auf Ostersuche gehen dürfen. Hier bei uns wird es auch diese Jahr wieder eine Osterschatzsuche geben. Dabei hinterlässt der Osterhase kleine Hinweise und Aufgaben, die dann zum nächsten Hinweis und letztlich zum Osterschatz, also dem Osterkörbchen, führen. Die Kinder sind jetzt schon ganz aufgeregt und freuen sich seit Wochen auf die Osterschatzsuche! Da freue ich mich umso mehr alles vorzubereiten 😉 . Jetzt aber zu den Geschenkideen zu Ostern:

Wir sind ja hier alle schwer verliebt in Molly Monster und waren auch schon im letzten Jahr im Kino, um uns den Film anzuschauen. Leider ohne den Papa und um das jetzt nachzuholen und ihn auch mit dem Molly Monster Fieber zu infizieren, bringt der Osterhase den Film auf DVD und das passende Buch dazu. Ihr wisst ja, Büchern kann ich einfach nicht widerstehen 😉 . Molly Monster ist wirklich ein ganz zauberhafter und liebevoller Film, ich freue mich jetzt schon ihn noch einmal anzuschauen! Ich kann ihn euch wirklich wärmstens empfehlen!

Der Weihnachtsmann hatte den Kindern ja schon die Tonieboxen gebracht, ein wirklich geniales Audiosystem für das Kinderzimmer, dazu passend gibt es jetzt diese beiden Toniefiguren, die gerade ganz neu erschienen sind und hier ganz hoch im Kurs stehen!

Eine ganz süße Kleinigkeit, die auch wunderbar zu Ostern passt, ist dieses Graskopf-Ei, das jeder der beiden Kinder im Osternest bzw. Osterkörbchen finden wird. Das Ei habe ich schon kurz nach Weihnachten zufällig gefunden und gleich in meinem kleinen Geschenkeschrank aufbewahrt.

Stempel gehen ja irgendwie immer und dieser süße Stempel ist passend im Osterdesign auch gerade reduziert bei Spiegelberg-Augsburg zu finden, *KLICK*, dort kostet er nämlich anstatt 2,95€ nur noch 1,50€, guckt also unbedingt mal vorbei, wenn eure Kinder auch gerne Stempel mögen!

Eine der Geschenkideen zu Ostern auf ich ganz besonders gespannt bin und mich schon sehr freue es mit den Kindern gemeinsam auszuprobieren, ist dieses Malbuch hier.  Die dazugehörigen Filzstifte können wieder wegradiert werden, was aber der eigentliche Knaller ist, ist die Möglichkeit das gemalte Bild anschließend zum Leben zu erwecken. Mit der passenden App nämlich, die man kostenlos runterladen kann, kann man ein zuvor geschossenes Foto von dem gemalten Bild in ein kleines Video umwandeln lassen. Ich werde euch gerne berichten, wie und ob das funktioniert hat!

Was an Ostern natürlich auch nicht fehlen darf, sind ein paar Süßigkeiten, oder? Ich werde die Süßigkeiten aber auf ein Minimum begrenzen, weil ich mir nämlich sehr sicher bin, dass der Osterhase überall Süßigkeiten abgeben wird. Diese beiden Kleinigkeiten landen also nur bei uns im Osterkörbchen.

Um die Schokoladenflecken dann auch wieder vom Körper abwaschen zu können, kommt außerdem noch dieses Zauber-Ei hinzu, das dann beim nächsten Badegang für buntes Wasser und saubere Kinder sorgen wird.

Für meine kleinen Gärtnerinnen gibt es dann noch dieses Mini-Gewächshaus, einmal mit Erdbeeren und einmal mit Tomaten. Das habe ich auch schon im letzten Herbst gekauft, aber da ja jetzt erst so richtig die Saison dafür beginnt, bringt der Osterhase diese beiden Gewächshäuschen vorbei.

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in unsere Geschenkideen zu Ostern geben. Falls ihr Fragen dazu habt, dann schreibt mir in die Kommentare unten, ich beantworte sie gerne!

Vielleicht mögt ihr ja auch noch kurz erzählen, was der Osterhase so zu euch bringt und wie ihr Ostern feiert in diesem Jahr?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

Süße Häschen für das Osterbuffet

Heute möchte ich euch eine leckere Kleinigkeit für das Osterbuffet zeigen und hoffe, dass euch die süßen Häschen gefallen!

Wir versuchen zu Ostern immer ein besonderes Frühstück zusammenzustellen, oft wird es auch ein kleines Buffet mit allerlei Leckereien. Als Familie gemeinsam zu frühstücken genießen wir immer sehr! In diesem Jahr werden auch diese süßen Häschen auf unserem Buffet landen, die wir gebacken und für lecker befunden haben. Die Basis dieser Häschen ist ein einfacher Hefeteig. Man kann auch einen fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal benutzen, damit spart man sich etwas Zeit.

Für den Teig habe ich also 250 g Mehl in eine Schüssel gegeben, eine Mulde in der Mitte geformt und dort hinein 10 g frische Hefe zerbröselt, die ich dann mit 125 ml lauwarmer Milch übergossen habe. 40 g Zucker und eine Prise Salz kamen außerdem dazu, sowie 40 g Butter. Den Teig habe ich dann mit der Hand vermengt und für eine halbe Stunde an einen warmen Ort gestellt.

.

Aus dieser Teigmenge bekommt ihr ca. 5-10 der Häschen, je nachdem wie groß ihr sie formt und welche der Häschen ihr dann genau macht. Ich habe nämlich zwei Varianten für euch, die beide ganz schnell geformt sind.

Für die erste Variante formt ihr aus einen Stück Teig eine lange Schlange, die ihr dann als ein U legt.Danach überkreuzt ihr die beide Seiten zweimal miteinander, so dass oben noch kleine Öhrchen zu erkennen sind.Damit habt ihr Variante Nummer eins schon fertig. Für Variante Nummer zwei braucht ihr auch eine lange Teigschlange, die ihr allerdings wie eine Schnecke einrollt.Außerdem müsst ihr ein kleines Dreieck aus einem weiteren Stück Teig formen, das den Kopf und die Ohren darstellt.Aus diesem Dreieck habe ich eine weiteres Dreieck ausgeschnitten. Allerdings könnt ihr das Dreieck auch einfach nur kurz einschneiden und dann den Hasenkörper legen, sowie einen kleinen Schwanz formen und anlegen. Das könnt ihr dann beliebig oft wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Als Auge für die Häschen habe ich ein Stück backfeste Schokolade genommen, eine Rosine macht es aber auch, wenn ihr wollt. Bevor ihr die süßen Häschen in den Ofen schiebt, pinselt ihr sie noch mit einem Ei gleichmäßig ein und lasst sie noch einen Moment stehen.

Die Häschen kommen dann für ca.15 Minuten bei 175 Grad in den Ofen. Ihr solltet aber die ganze Zeit ein Auge drauf haben, damit sie nicht zu dunkel werden.

Wir haben die Häschen natürlich schon gekostet und danach direkt aufgegessen und ich kann euch sagen, dass sie wirklich lecker und dabei noch hübsch anzuschauen sind.

Mit dieser kleinen Leckerei endet nun die Ostern-DIY Woche und ich hoffe, dass für viele von euch eine Idee dabei war, die ihr mal ausprobieren wollt!

In der nächsten Woche habe ich einen Artikel für euch, der mir sehr am Herzen liegt! Es geht dabei um Hebammen und den unersetzlichen Wert ihrer Arbeit, sowie die Vorstellung was gewesen wäre, wenn die Geburt und auch die Nachsorge ohne eine Hebamme hätten stattfinden müssen.

Nun wünsche ich euch ein tolles und sonniges Frühlingswochenende!

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

 

 

 

DIY: Osterhasen-Tassen

In wenigen Wochen ist Ostern und somit wird es höchste Zeit, sich um mögliche Geschenke Gedanken zu machen. Und natürlich auch um mögliche Verstecke 😉 . Ich hoffe sehr auf ein warmes und sonniges Osterfest, damit die Geschenke draußen versteckt und gesucht werden können. Das finde ich immer so viel schöner. Auch in diesem Jahr wird der Osterhase einen kleinen Rätselspaß, also eine Art Schatzsuche, mit den Kindern veranstalten, das lieben sie total und sind jetzt schon ganz aufgeregt deswegen. 🙂

Bei uns gibt es zu Ostern nur eine Kleinigkeit geschenkt, wahrscheinlich werden es neue Toniefiguren oder eine DVD. Und natürlich ein paar Süßigkeiten. Die möchte ich in diesem Jahr in Osterhasen-Tassen verstecken, die ich schon vorbereitet habe und  euch heute gerne zeigen möchte. Die Idee ist so einfach und schnell umzusetzen, dass ich keine 10 Minuten dafür gebraucht habe.  Aber seht selbst:

Ihr benötigt für die Osterhasen-Tassen einfache, weiße Tassen, einen permanenten Folienstift, Butterbrottüten, Schnüre oder Schleifen eurer Wahl und natürlich die Süßigkeiten oder Kleinigkeiten, mit der ihr die Tassen füllen wollt. Ich habe damit begonnen die Butterbrottüten in Form zu bringen. Dafür habe ich zunächst ein Rechteck in der Mitte der Tüte ausgeschnitten ( an der Öffnung der Tüte), so dass ich auf beiden Seiten gleich lange und gleich breite “Ohren” hatte.Danach habe ich noch ein kleines Dreieck für mehr Abstand zwischen den Hasenohren ausgeschnitten. Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr die Tüten mit euren Süßigkeiten befüllen. Die beiden Ohren werden dann zusammengerafft und mit der Schleife oder einem Stück Schnur festgebunden. Nun könnt ihr euch dem Bemalen der Tasse widmen. Ich muss gestehen, dass ich keine sonderlich gute Zeichnerin bin. Also habe ich einfach das Internet ein bißchen durchstöbert und zusammengetragen, was mir gut gefallen hat. Meine Osterhasen haben geschlossene Augen, die fand ich besonders süß. Wenn man die Augen einfach anders herum zeichnet, dann lachen die Hasen, das werde ich noch auf weiteren Tassen ausprobieren. Die Osterhasen-Tassen kann man nämlich auch wunderbar verschenken, wie ich finde.Jetzt braucht ihr nur noch die Tüten in die Tasse zu stellen und fertig sind die Osterhasen-Tassen! Bei der nächsten Tasse habe ich außerdem die Ohren noch etwas ausgemalt, ich muss aber gestehen, dass ich sie komplett in weiß schöner finde.

Was sagt ihr zu den Tassen? Wäre das was für euch? Ich hoffe die Tassen gefallen euch und ich freue mich schon, euch morgen meine kleine Osterleckerei zu zeigen!

Alles Liebe

Eure Anita