mamaskiste.de

FAMILIE / LIFESTYLE / DIY / REZEPTE

Bunte Küchlein aus der Waffel

Es wird Zeit, sich mal wieder den Tag ein wenig zu versüßen. Mit einer süßen Kleinigkeit, dem optimalen Kuchen-Fingerfood auch für kleine Hände. Bei diesem Schneesturm heute blieb einem ja auch nichts anderes übrig als die Zeit drinnen zu verbringen, also habe ich neben einer Runde “Spinderella” spielen, auch diese bunten Küchlein aus der Waffel gebacken und bringe euch nun das Rezept mit.

Bei dem Kuchen handelt es sich um einen normalen Blechkuchen, den ich einfach noch mit Lebensmittelfarbe eingefärbt habe.Für den Teig benötigt ihr 350 g Mehl, 350 g Zucker, 6 Eier, 125 ml Speiseöl, 125 ml Wasser, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker und Lebensmittelfarbe.

Außerdem braucht ihr für die Creme 1 Packung Frischkäse , 80 g weiche Butter und Puderzucker ( den habe ich nach Gefühl dazugegeben, aber es war so ca. eine halbe Packung)

Dann braucht ihr noch einen Block weiße Schokolade, bunte Streusel und diese Waffelbecher, die man ehrlich gesagt gar nicht so leicht zu kaufen bekommt. Zwar gibt es überall  Schokobecher für die nächste Eierlikörparty, aber die Waffelbecher mit Schokorand habe ich nur bei Edeka gefunden! Also habe ich gleich drei Packungen gekauft, man weiß ja nie 😉 .

Um nun den Teig zu machen, schmeißt ihr einfach alle Zutaten in eine Schüssel und rührt fleißig um, bis der Teig gut vermengt ist.Danach teilt ihr ihn in so viele Schüsseln auf, wie ihr verschiedene Farben haben wollt. Ich habe mich für vier Farben entschieden.

 

Eigentlich sollte das rosa, blau, grün und lila werden. Bei dem Lila habe ich wohl etwas zu viel Farbe rein gemischt, das wurde dann nämlich eher grau als lila, von daher Memo an mich: nächstes Mal wirklich nur eine Messerspitze verwenden!

Den Teig habe ich dann nacheinander auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilt. Ich hatte noch etwas Teig übrig und habe den einfach in meinen Mini- Gugelhupf Förmchen gebacken. Das Backblech sollte nämlich nicht zu voll werden, sonst verlaufen die verschiedenen Farben und gehen ineinander über.

Den Teig parkt ihr dann für 35-40 Minuten bei 175 Grad in der Mitte des Backofens.

Anschließend muss der Kuchen gut abkühlen, damit ihr ihn weiter verarbeiten könnt. In der Zwischenzeit könnt ihr die Creme zubereiten, dazu vermengt ihr einfach die oben aufgelisteten Zutaten ( Frischkäse, Butter und Puderzucker ) bis eine dicke Creme entsteht. Die hebt ihr dann einfach Löffel für Löffel unter die Brösel, die ihr aus dem jeweiligen Kuchenteig gemacht habt.

Ihr vermengt die Creme am besten mit der Hand mit den Bröseln, damit ihr merkt, wann es genug Creme ist. Der Teig sollte feucht und leicht klebrig sein, aber nicht zu klebrig, sonst fällt er wieder auseinander.

Ihr formt aus der Masse dann Kugeln, die vom Durchmesser gut in die Waffeln passen. Jede Farbe einzeln. Wenn ihr damit fertig seid, muss die Schokolade über dem Wasserbad geschmolzen werden. Ich gebe da dann immer noch einen Teelöffel Kokosöl dazu, so bleibt die Schokolade länger flüssig und lässt sich besser verarbeiten. Damit die Teigkugeln dann auch gut an den Waffeln haften, habe ich sie zuerst zur Hälfte in die Schokolade getaucht, auf die Waffel gesteckt und für 10 Minuten vor die Tür gestellt, Kühlschränke sind bei diesem Wetter ja eh überbewertet! 😉

Nach den besagten 10 Minuten habe ich die Waffel dann kopfüber in die weiße Schokolade getaucht, die ich vorher in ein Glas umgefüllt habe.

Schnell noch ein paar bunte Streusel oben drüber und nochmal kurz vor die Tür, so zum Schockfrosten sozusagen ;-). Und fertig sind die bunten Küchlein aus der Waffel. 

Ich kann euch verraten, dass sie schon alle aufgegessen sind, und ich habe 18 Waffeln dabei rausbekommen plus 4 Mini-Gugelhupf Kuchen. Hihi, scheinen also geschmeckt zu haben!

Kann man übrigens auch wunderbar für den nächsten Kindergeburtstag vorbereiten! Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust von euch, sie am Wochenende mal auszuprobieren?

Alles Liebe

Eure Anita

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
6Kommentare

6 comments

  1. Ina

    12. Januar 2017 at 20:37

    Du kannst den Teig auch in den Waffeln backen lassen und dann erst die Kugeln aufkleben 🙂

    1. Anita

      13. Januar 2017 at 15:44

      Hallo Ina,

      da habe ich auch schon von gehört, vielleicht probiere ich das beim nächsten Mal aus!
      Viele Grüße

  2. Christiane

    16. Januar 2017 at 20:27

    Darf ich fragen, wie die Waffelbecher genau heißen? Ich suche mich dumm und dämlich.

    1. Anita

      16. Januar 2017 at 21:26

      Hallo Christiane, das ging mir auch erst so. 😉 Ich bin dann aber bei Edeka fündig geworden. Ich füge in den Beitrag einfach nochmal ein Bild von der Verpackung ein, die Waffeln sind von De Beukelaer und heißen Dekor-on ice- Waffelbecher.
      Viele Grüße

      Anita

  3. Miriam

    24. Juli 2017 at 18:56

    Huhu, ich habe die bunten Brösel miteinander vermengt und mit der Creme vermischt. Hat so bunt saucool ausgesehen und den Kindern hat’s gefallen.

    1. Anita

      1. August 2017 at 0:16

      Hallo Miriam, das glaube ich dir! Hört sich toll an! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?